mz_logo

Landkreis
Montag, 20. August 2018 30° 1

Prozess

Vergewaltigte ein 25-Jähriger seine Ex?

Ein Erntehelfer soll seine Ex-Partnerin zum Sex gezwungen haben. Ab heute steht er vor dem Regensburger Schöffengericht.
Von Marion von Boeselager

Das Opfer wollte nicht länger in Deutschland bleiben, da habe der Ex-Freund die Frau zum Sex gezwungen, heißt es in der Anklageschrift. Foto: Peter Steffen/dpa
Das Opfer wollte nicht länger in Deutschland bleiben, da habe der Ex-Freund die Frau zum Sex gezwungen, heißt es in der Anklageschrift. Foto: Peter Steffen/dpa

Regensburg.Ab Dienstag, 17. Juli, muss sich ein 25-jähriger Erntehelfer aus Rumänien wegen Vergewaltigung seiner Ex-Lebensgefährtin vor dem Regensburger Schöffengericht verantworten. Der Mann und seine frühere Partnerin, die ein gemeinsames Kind haben, waren im März in der gleichen Arbeiterunterkunft im östlichen Landkreis, aber in getrennten Zimmern untergebracht. Angeblich wollte er einen Neubeginn der Beziehung, was sie aber ablehnte. Als die junge Frau nicht länger mit ihm in Deutschland bleiben wollte, sondern sich zur Rückkehr in ihre Heimat entschloss, soll sie der Mann trotz ihrer Gegenwehr gewaltsam zum Sex gezwungen haben, so die Staatsanwaltschaft.

Wenige Stunden später stieg der Mann aufs Dach und wollte in den Tod springen, so die Angaben. Mitarbeiter des Betriebes verhinderten dies aber und brachten den 26-Jährigen ins Bezirkskrankenhaus nach Regensburg.

Mehr vom Auftakt der Verhandlung lesen Sie hier im Laufe des Dienstags.

Die Reporter der Mittelbayerischen sind regelmäßig bei Verhandlungen im Gerichtssaal. Mehr Berichte aus dem Amts- und Landgericht Regensburg finden Sie hier!

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht