mz_logo

Landkreis
Montag, 18. Juni 2018 26° 2

angebot

Von Lesemüdigkeit nichts zu spüren

In der Gemeinde Pentling boomt die Bücherei.

Das Angebot der Gemeindebücherei wird oft in Anspruch genommen. Foto: lje
Das Angebot der Gemeindebücherei wird oft in Anspruch genommen. Foto: lje

GROSSBERG.So wie das Jahr 2017 geendet hat, so begann 2018 in der Bücherei der Gemeinde Pentling. 22 468 davon 2448 eMedien, holten sich die Leseratten (2017: 20 497; 2016: 18 401). Dies bedeutet zum achten Male in Folge eine Steigerung. „Im Gesamten sind es 1971 mehr. In der Summe mehr als 11,3 Prozent“, sagt Irene Wießner.

Von Lesemüdigkeit sei in der Gemeinde Pentling nur wenig zu spüren. Das spiegelten die Ausleihzahlen der Kinder- und Jugendbücher wider. Sachbücher, Kochbücher, Romane und Krimis wurden am meisten ausgeliehen. Bei 6894 Bürgern sind 459 als aktive Nutzer registriert.

Erfreulich ist, dass es 89 Neuanmeldungen gab, die die, die sich abgemeldet haben, nahtlos ersetzen. Im Bestand vor Ort sind 7002, davon 570 non Books,l das sind CD/Hörbücher (2017: 6773 Medien, davon 468) zählt der Büchereibestand. „Jedes Medium wird mehrmals pro Jahr ausgeliehen“, so die Büchereileiterin. Zusätzliche Abrufe sind über eMedienBayern möglich.

„Wir waren erstaunt, wie uns die Bücherwürmer wieder sichtlich überrannten. Sie standen öfters in einer langen Reihe in den Räumen der Bibliothek, um nicht nur ihre ausgelesenen Werke zurückzugeben, sondern neuen Lesestoff mitzunehmen. So etwas haben wir hier in den letzten Jahren noch nie erlebt“, beschreiben Irene und Walter Wießner die Situation.

An vielen der beiden Öffnungstagen gaben sich die Bücherfreunde die Klinke in die Hand. Die öffentliche Bücherei, sie befindet sich in der Grundschule Großberg, hat Erfolg. Das Angebot erstreckt sich von Print- und elektronischen Medien bis zu regelmäßig erscheinende Zeitschriften, sagen die beiden Betreiber.

Ein Nutzer meinte: „Die Wießners wissen, was die Kunden wollen. Irene Wießner hat ein unglaubliches Fachwissen. Sie kann aus dem Stand nahe von jedem Werk, das in der Bücherei vorrätig ist, in kurzen Worten eine Buch- und Inhaltsbeschreibung wiedergeben“.

In den Regalen stehen die neusten Bestseller, soweit diese nicht ausgeliehen sind. Für die Anschaffung von Printerzeugnissen stehen für Pentlings gemeindliche Bücherei jährlich 7500 Euro zur Verfügung. Dass dies gut angelegtes Geld ist, zeigt die neuste Statistik, die wieder Irenes Ehemann Walter erstellte. Circa 60 Prozent der Bücher sind Kinder- und Jugendbücher, 40 Prozent Erwachsenenbücher. „Unsere Bücherei ist damit besonders wichtig für die Bildung unserer Kinder, aber auch der Anteil der erwachsenen Nutzer ist erheblich. Die Kinder aller elf Klassen der Grundschule sind regelmäßige Nutzer.“

Die Öffnungszeiten der Bücherei sind Montag, 17 - 19 Uhr; Donnerstag 15.30 – 17.30 Uhr. Der Buchbestand ist online ansehen unter der Adresse www.webopac.winbiap.de/pentling/index.aspx. E-Mail gemeindebuecherei-pentling@t-online.de. (lje)

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht