mz_logo

Landkreis
Freitag, 20. April 2018 27° 2

BRENNBERG

Vorlesestunde in der Bücherei

Die Brennberger Gemeindebücherei ist nicht nur eine Fundgrube für literarische Schätze aller Art.

Bürgermeisterin Irmgard Sauerer begeisterte die Zuhörer mit schauspielerischem Talent und geschicktem Imitieren eines französischen Akzents, so, wie es die von ihr gewählte Kindergeschichte verlangte. Foto: Beiderbeck

BRENNBERG.Der Raum im Schulhaus eignet sich auch für Veranstaltungen. Das zeigte sich bei einer gemütlichen Vorlesestunde, die der Nachbarschaftshilfeverein für Erwachsene organisierte. Inmitten von Büchern ließen sich die Besucher nieder und lauschten den Geschichten.

Gretl Pielmeier trug Texte aus dem Buch „Hans“ vor, das dem verstorbenen Frauenzeller Johann Steinkirchner gewidmet ist. Pfarrer Jürgen Lehnen hatte ein kleines, tiefgründiges Büchlein mit dem Titel „Der Seelenvogel“ ausgewählt. Bürgermeisterin Irmgard Sauerer begeisterte die Zuhörer mit schauspielerischem Talent und geschicktem Imitieren eines französischen Akzents. Natürlich nutzten die Besucher gleich die Gelegenheit, sich vom umfangreichen Angebot der für alle Gemeindebürger kostenlosen Bücherei zu überzeugen. Bilderbücher gibt es für die ganz Kleinen, außerdem Märchen, Fabeln, Sagen und Legenden. Die Erzählungen und Sachbücher für Kinder und Jugendliche sind nach Altersgruppen aufgebaut.

Im Untergeschoss findet sich ein separater Raum mit Literatur für Erwachsene vom Krimi über Heimat-, Abenteuer-, historische Romane und Erzählungen bis zu Sachbüchern. Basteln, Sport, Garten, Medizin, Kochen, Pädagogik, Reisen – viele Themenbereiche werden abgedeckt. Sogar Zeitschriften kann man ausleihen. (lbi)

Literatur

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht