mz_logo

Landkreis
Donnerstag, 20. September 2018 27° 1

Pielenhofen

Zarte Skulpturen und farbenfrohe Bilder

Der Klosterstadl erstrahlte am Samstag im völlig neuen Glanz.
Von Meike Jordan

Sechs Künstlerinnen zeigen ihre Werke.Foto: Jordan
Sechs Künstlerinnen zeigen ihre Werke.Foto: Jordan

Pielenhofen.Die sechs Pielenhofener Künstlerinnen verstanden es, ihre Kunstwerke in dem großen Raum gekonnt in Szene zu setzten. Die farbenfrohen Bilder an den Wänden gaben dem Raum Tiefe und Atmosphäre. Dritter Bürgermeister Rudolf Gruber hielt eine flotte Rede und eine Laudatio auf die Künstlerinnen. Er begrüßte es, dass der Verein Kulturkeller eine Ausstellung dieser Art organisiert habe. „Die Kunst in Pielenhofen braucht sich keinesfalls zu verstecken“, so der Bürgermeister.

So konnte eine ganz neue Kunstszene entstehen, die sich nicht mit Kallmünz messen müsse, vielmehr eher mit Paris, so Gruber. Schließlich habe man Freunde dort und lasse sich gerne positiv beeinflussen. In Crecy steht auch eine Skulptur von Künstlerin Manuela Görgen, ähnlich denen, die in den nächsten Wochen im Klosterstadl zu bestaunen sind. Und gestaunt haben einige am Abend der Vernissage. Die zarten Skulpturen von Görgen, die farbenfrohen Bilder von Eva Maria Sterr, die abstrakten Kunstwerke von Isolde von Reusner ebenso wie die Aquarelle von Beate Weywara und Martina Donhauser begeisterten das Publikum. Besonders gelungen empfanden einige Besucher die farbliche Zusammenstellung der Bilder von Rita Gäßler. Für Joe Bierschneider vom Kulturkeller ist das Event der Startschuss für eine beginnende Künstlerszene in Pielenhofen. Die Ausstellung ist bis zum 15. Juli zu sehen. (lmj)

Ausstellung

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht