MyMz
Anzeige

Verkehr

12 000 Euro Schaden nach Unfall auf A3

Auf der Autobahn krachte es am Samstag gleich zweimal. Ein Wohnmobilfahrer verursacht einen Unfall und fährt einfach weiter.

Am Samstag kam es auf der A3 bei Laaber und bei Wörth zu Unfällen.
Am Samstag kam es auf der A3 bei Laaber und bei Wörth zu Unfällen. Foto: dpa

Regensburg.Am Samstag ereignete sich gegen 13.10 Uhr auf der BAB A 3, Passau in Richtung Nürnberg, kurz hinter der Anschlussstelle Wörth-Ost, Gemeindebereich Wörth an der Donau, ein Verkehrsunfall.

Aufgrund des stockenden Verkehrs musste ein 33-jähriger Skodafahrer sein Fahrzeug auf der linken Fahrspur stark abbremsen. Der dahinter fahrende 40-jährige Fahrer eines Honda konnte einen Zusammenstoß nicht mehr vermeiden. Dabei streifte er den Pkw Skoda und touchierte die Mittelschutzplanke. Die 34-jährige Beifahrerin im Pkw Skoda erlitt ein Schleudertrauma und kam in ein Krankenhaus. Zur Absicherung der Unfallstelle war die FFW Wörth vor Ort.

Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 12 000 Euro.

Am Samstag ereignete sich außerdem gegen 14.25 Uhr auf der BAB A 3, Nürnberg in Richtung Passau, zwischen der Anschlussstelle Laaber und der Anschlussstelle Nittendorf, Gemeindebereich Laaber, ein Verkehrsunfall.

Der 58-jährige Fahrer eines Wohnmobils der Marke Ford wollte gerade ein anderes Wohnmobil überholen, als dessen Fahrer vom rechten immer weiter auf den linken Fahrstreifen kam. Der 58-jährige musste nach links ausweichen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden und stieß dabei gegen die Mittelschutzplanke. Der Fahrer des anderen Wohnmobils setzte seine Fahrt fort, ohne anzuhalten. Ein Zusammenstoß zwischen den beiden Fahrzeugen erfolgte nicht. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 6500 Euro. Verletzt wurde niemand.

Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit der Verkehrspolizeiinspektion Regensburg, Kleiberstraße 2, Tel. 0941 / 506 2921, in Verbindung zu setzen.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht