MyMz
Anzeige

40000 Tauben am Himmel über Hemau

Züchter aus dem Ruhrgebiet entließen ihre Vögel in die Lüfte. Die Tiere zogen als dichtes Wolkengebilde über die Stadt.
Von Ingrid Kroboth, MZ

Klappen auf – und ab: Die Tauben steigen in die Lüfte. Foto: Kroboth

HEMAU.So etwas hat es auf dem Tangrintel noch nicht gegeben: 40000 Brieftauben zogen am Pfingstsonntag als dunkle Wolkengebilde über die Stadt. Gesehen haben dieses faszinierende Schauspiel aber wohl die wenigsten. Denn es war früh morgens um 7 Uhr, als auf dem Truppenübungsplatz der ehemaligen General-von-Steuben-Kaserne das Startsignal erschallte. Ein lautes Tuten, und die Klappen an den über 30 Spezialtransportern öffneten sich. Flatterndes Gedränge und über den Köpfen der Zuschauer ein deutlicher Luftzug. Als dunkler Schwarm ziehen die Tauben gen Norden, zurück ins heimische Nest, irgendwo im Ruhrgebiet.

Bitte melden Sie sich an!

Sie haben noch keinen Zugang zum Archiv?
Registrieren Sie sich jetzt kostenlos, um weiterzulesen.

Warum muss ich mich anmelden?

Nachdem Sie sich eingeloggt haben, können Sie Inhalte aus unserem digitalen Archiv lesen. Die Mittelbayerische bietet einige Millionen Artikel in ihrem Webangebot. Angemeldete Nutzer können Geschichten bis ins Jahr 2008 recherchieren. Unser Nachrichtenportal dokumentiert damit die Zeitgeschichte Ostbayern. Mehr erfahren.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht