MyMz
Anzeige

Anhänger bricht zusammen

Ein Pkw-Gespann war auf der Schierlinger Hauptstraße illegal mit 1620 Kilo Ladung unterwegs – 236 Prozent zu viel.

Symbolfoto: Weigl
Symbolfoto: Weigl

Schierling.Wegen Überladung ist am Montagmittag ein Anhänger zusammengebrochen, der auf der Schierlinger Hauptstraße unterwegs war. Dies berichtet die Polizeiinspektion Neutraubling.

Am Steuer des Pkw-Gespanns saß ein 47-Jähriger aus Schierling. Während der Fahrt brach gegen zwölf Uhr plötzlich die Deichsel des Anhängers. Der Anhänger löste sich dadurch vom Zugfahrzeug, schlug auf dem Fahrbahnbelag auf und kam wenige Meter später zum Stehen. Am Anhänger entstand ersten Schätzungen nach Totalschaden. Ob ein Sachschaden an der Asphaltdecke entstanden ist, konnte die Polizei noch nicht abschließend klären.

Die Ursache für den Vorfall konnte die Polizei dagegen sehr schnell finden. Der Anhänger, der für eine Nutzlast von 598 Kilogramm zugelassen war, war mit 54 Säcken Betonestrich mit einem Gewicht von je 30 Kilogramm beladen. Insgesamt wog die Ladung also 1620 Kilogramm. Das zulässigen Gesamtgewichtes des Anhängers war somit um 236 Prozent überschritten. Den Fahrzeugführer erwartet nun eine Anzeige wegen Überladung.

Weitere Polizeimeldungen aus Stadt und Landkreis Regensburg lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht