MyMz
Anzeige

Sport

Anna Uhl springt ganz nach oben

Im Rope-Skipping holt sich die zwölfjährige Neutraublingerin die Deutsche Meisterschaft. Auch ihre zwei Teamkolleginnen landen in Frankenthal im Vorderfeld.
Von Maria Oberleitner, MZ

Die erfolgreichen Springerinnen und ihre BetreuerinnenFoto: lno

Neutraubling. Erneuter Treppchenplatz für die Jumping Joeys: Anna Uhl springt sich bei der Deutschen Einzelmeisterschaft im Rope-Skipping bis ganz nach vorne. Mit drei Teilnehmerinnen startete der TSV Wacker 50 Neutraubling bei den Deutschen Einzelmeisterschaften in Frankenthal. Der Wettkampf fand im Rahmen des Internationalen Deutschen Turnfests statt, das in diesem Jahr im Kreis Rhein-Neckar veranstaltet wurde.

Gegen 18 Konkurrentinnen setzte sich Anna Uhl in der Altersklasse 12 bis 14 Jahre durch und sicherte sich mit der tagesbesten Freestyle-Wertung in ihrer Altersklasse gleich auch noch die Goldmedaille. „Und das, obwohl ich bei den Triple-Under in der Speed-Disziplin nicht einmal die Hälfte meiner Durchschnittsleistung geschafft habe, da war ich schon niedergeschlagen. Aber es hat ja trotzdem geklappt“, freut sich die zwölfjährige Springerin.

An gleich 35 Teilnehmern mussten Verena Silbereisen und Lena Wehrstein in der Altersklasse 15 bis 17 Jahre ihr Können messen, umso erfreulicher sind die Ergebnisse der beiden: Verena Silbereisen belegte Platz 11, Lena Wehrstein Platz 12.

Auf der Deutschen Rangliste aller Rope-Skipperinnen hat sich Anna Uhl in diesem Jahr vorne etabliert – sie befindet sich auf Platz zwei. Verena Silbereisen und Lena Wehrstein schaffen es in dieser Rangliste bis auf jeweils Platz 14 und 15.

Veronika Uhl und Magdalene Kroll waren beim Wettkampf als Betreuerinnen dabei, zusammen mit Johanna Raith trainieren sie auch die Mädels – alle drei geben sich mehr als zufrieden. „Bei dieser Konkurrenz haben sich die Mädels wirklich tapfer geschlagen. Über ihre guten Platzierungen freuen wir uns fast so wie sie selbst“, sagt Kroll. Auch die Mädels sind glücklich über ihre Platzierungen, allen voran freut sich Anna Uhl über ihren Sieg. „Vor allem haben wir uns gefreut, dass unsere Freestyles alle so gut geklappt haben, wir hatten jeweils nur einen oder zwei Fehler“, sagt Verena Silbereisen.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht