MyMz
Anzeige

Förderzentrum Regenstauf

Aus Nomaden wurden Reisende mit Kompass

In diesem Jahr konnte das Förderzentrum Regenstauf insgesamt 16 Schülerinnen und Schüler entlassen.

Absolvia 2019 im Förderzentrum Regenstauf Foto: Sieglinde Geipel
Absolvia 2019 im Förderzentrum Regenstauf Foto: Sieglinde Geipel

Regenstauf.Schulleiterin Dorothea Daum verglich die Schulzeit in ihrer Abschlussrede mit einer Reise. Meist habe man Reisen und Ausflüge sehr genau geplant, manchmal habe man begeistert ein Schiff gebaut, um dann jedoch festzustellen, dass das U-Boot zum Untertauchen dss bessere Transportmittel gewesen sei. Oder es kam vor, dass man auf dem Weg irgendwo stecken blieb und trotzdem ein großes Stück vorangekommen sei. Manchmal müsse man erst ganz weit weggehen, um zu sich zu finden, und manchmal sei genau das Gegenteil der Fall. „Diese Reisen haben uns immer wieder vor eine größere Herausforderung gestellt und ich habe manche von euch als umherziehende Nomaden, Händler, Könige, Seefahrer, Entdecker oder Gesandte erlebt“, meinte Daum. Doch sie habe erlebt, dass alle, wie durch einen inneren Kompass, immer in die richtige Zielgerade eingebogen seien. Dazu beglückwünsche sie ihre Schüler auf das Herzlichste und wünsche ihnen auch weiterhin eine glückliche, spannende und sichere Reise. Johann Dechant, 2. Bürgermeister, meinte, Bildungshunger und Wissensdurst seien keine Dickmacher. Trotzdem erfolge eine Zunahme, wie der Volkswirtschaftler Lothar Schmidt einmal treffend bemerkt habe. Diese Zunahme zeige sich auf der Waage, die Wissen und Kenntnisse, Erfahrungen und Leistungsfähigkeit messe. Die Schüler, die heute die Schule verlassen, hätten mit ihren Leistungen gezeigt, dass sie etwas draufhaben. Darauf könnt ihr stolz sein. Denn Erfolg ist immer eine gute Motivation. Es stärkt das Selbstvertrauen und es stärkt das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten. Es ist oft nicht einfach, seinen Weg im Leben zu finden, sagte Dechant. „Und vielleicht seid ihr nicht nur froh, eure Schulzeit beendet zu haben, sondern blickt auch mit Skepsis in die Zukunft.“ Auch wenn nicht alles gleich so laufe, wie gewünscht, sollten sich die Schüler nicht entmutigen lassen, betonte Johann Dechant.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht