MyMz
Anzeige

Verkehr

Auto meterweit durch Luft katalputiert

Bei einem Unfall bei Oberhinkofen erleidet ein junger Mann schwere Verletzungen. Er war mit hohem Tempo aufs Bankett geraten.

Das Auto flog mehrere Meter weit durch die Luft und landete schließlich im Straßengraben. Foto: Alexander Auer
Das Auto flog mehrere Meter weit durch die Luft und landete schließlich im Straßengraben. Foto: Alexander Auer

Oberhinkofen.Auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Seedorf und Oberhinkofen hat sich am Samstagabend kurz nach 21 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Ein junger Autofahrer war mit hoher Geschwindigkeit ins Bankett gekommen, schleuderte nochmals über die Straße in das gegenüberliegende Bankett und wurde aufgrund eines Grabens noch mehrere Meter weiter durch die Luft katapultiert. Das Autos landete schließlich im Straßengraben. Der junge Mann zog sich ersten Informationen zufolge schwere Verletzungen zu.

Am Einsatzort waren die Freiwilligen Feuerwehren aus Oberhinkofen und Poign. Die Kräfte übernahmen neben der Patientenversorgung die Verkehrsabsicherung und stellten den Brandschutz sicher.

Die Wucht des Aufpralls war so groß, dass sich der Motorblock des Wagens in den Fußraum gebohrt hatte. Auch die Achse des Fahrzeugs wurde dadurch herausgerissen. Ein Bergeunternehmen musste mit einem Kran anrücken, um das Unfall-Wrack bergen zu können. Warum der Fahrer ins Bankett gekommen war, ist unklar. Die Tachonadel blieb im Auto nach Aussagen von Einsatzkräften vor Ort bei 120 Stundenkilometern stehen.

Weitere Polizeimeldungen aus dem Raum Regensburg lesen Sie hier.

Aktuelle Nachrichten von mittelbayerische.de jetzt auch über WhatsApp. Hier anmelden: https://www.mittelbayerische.de/whatsapp.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht