MyMz
Anzeige

Verkehr

Autofahrer ohne Führerschein gestoppt

Gleich drei Männer zog die Regenstaufer Polizei aus dem Verkehr. Ein 24-Jähriger hatte Drogen konsumiert.

Nach den Kontrollen erwartet die drei Männer nun ein Strafverfahren. Foto: Patrick Seeger/dpa
Nach den Kontrollen erwartet die drei Männer nun ein Strafverfahren. Foto: Patrick Seeger/dpa

Regenstauf.Drei Autofahrer, die nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis waren, zogen Regenstaufer Polizisten am Montag sowie in der Nacht von Montag auf Dienstag aus dem Verkehr. In einem Fall stand der Fahrer zudem unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln.

Am Vormittag folgte eine Streife einem Rollerfahrer in Wenzenbach, der mit einer Geschwindigkeit von 50 km/h unterwegs war. Bei der Überprüfung des 46-jährigen Fahrers zeigte sich, dass er Veränderungen an dem Roller vorgenommen hatte, die eine Steigerung der Höchstgeschwindigkeit zur Folge hatten. Dadurch war für das Fahrzeug allerdings nun ein Führerschein erforderlich, den der Fahrer nicht hatte. Die Polizisten untersagten dem Mann daraufhin die Weiterfahrt.

Zwei BMW-Fahrer mussten Autos stehen lassen

Am Nachmittag kontrollierten Polizisten einen 33-jährigen BMW-Fahrer in Lappersdorf, dem bereits im Vorfeld die Fahrerlaubnis entzogen worden war. Er durfte seine Fahrt nicht fortsetzen.

Kurz nach Mitternacht überprüften die Polizisten in Wenzenbach einen 24 Jahre alten BMW-Fahrer. Er konnte keinen Führerschein vorzeigen und räumte ein, auch keinen zu besitzen. Zudem zeigte der junge Mann Anzeichen für Drogenkonsum, weshalb bei ihm eine Blutentnahme angeordnet wurde. Auch der 24-Jährige musste sein Auto nach der Kontrolle stehen lassen.

Die drei Männer erwartet nun ein Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis. Gegen den 24-Jährigen wurde zudem ein Ordnungswidrigkeitsverfahren wegen Fahrens unter Betäubungsmitteleinfluss eingeleitet.

Weitere Polizeimeldungen aus Stadt und Landkreis Regensburg lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht