MyMz
Anzeige

Musik

Bayerischer Jugendchor lässt es rocken

Die junge Formation des Bayerischen Sängerbunds wagte sich an ein ungewöhnliches Werk – und erntete tosenden Applaus.

Tenor Karsten Kenzel und der Jugendchor des Bayerischen Sängerbunds ernteten für ihr Jazzrock-Oratorium „Eversmiling Liberty“ in der Musikakademie Alteglofsheim stehenden Applaus. Foto: Musikakademie

Alteglofsheim. Mit seinem Konzert in der Musikakademie Schloss Alteglofsheim stellte der überregionale Jugendchor des Bayerischen Sängerbunds seine Spitzenklasse unter Beweis. Unter der musikalischen Leitung von Stefan Grünfelder, der unter anderem für die Musikakademie Schloss Alteglofsheim als Dozent tätig ist, erarbeiteten über 40 junge Sängerinnen und Sänger, zwei Solisten, eine Jazzrock-Combo, ein Bläser-Trio sowie ein Geiger das Jazzrock-Oratorium „Eversmiling Liberty“ – „ewig lächelnde Freiheit“. Die Aufführung wurde mit „Standing Ovations“ gefeiert.

Das Rockoratorium aus dem Jahre 1992 stammt aus der Feder der beiden dänischen Komponisten Erling Kullberg und Jens Johansen. „Eversmiling Liberty“ ist eine Hommage an Georg Friedrich Händel und sein Oratorium „Judas Maccabaeus“. Die Vertonung der beiden Dänen beinhaltet Elemente aus Jazz, Gospel, Pop und Rock, lehnt sich aber auch bewusst an Händels Musik und Kompositionstechniken an.

Den Part des klassischen Orchesters übernahm die Rockband-Formation mit Schlagzeug, Gitarre, Bass und Klavier bravourös. Vielseitig präsentierten sich die beiden Solisten Saskia Dreyer als Kommentatorin und Karsten Kenzel in der Titelrolle des Judas. Das wohl bekannteste Chorstück aus dem Oratorium „See, the conqu’ring hero comes“ war der absolute Höhepunkt des Abends. Unterstützt vom Congas und Bongos und durchsetzt von fetzigen Bläsersätzen bereitete der Jugendchor dem Publikum ein fulminantes Finale.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht