MyMz
Anzeige

Unfall

BMW kracht auf A93 in Anhänger

Zwischen Pentling und Bad Abbach fuhr ein Auto auf ein Fahrzeug der Autobahnmeisterei auf. Polizei zeigt zwei Gaffer an.

Die Autobahn glich an der Unfallstelle einem Trümmerfeld. Foto: Alexander Auer
Die Autobahn glich an der Unfallstelle einem Trümmerfeld. Foto: Alexander Auer

Pentling.Voll gesperrt war am Dienstag in der Mittagszeit die in Richtung München führende Fahrbahn der Autobahn A93. Wie die Verkehrspolizei mitteilt, war es gegen 11.30 Uhr zwischen der Rastanlage Pentling und der Anschlussstelle Bad Abbach in Fahrtrichtung Holledau zu einem Auffahrunfall eines Autos auf einen Sicherungsanhänger der Autobahnmeisterei gekommen.

Aus bisher ungeklärter Ursache war der 32-jährige Fahrer eines BMW auf den Pannenstreifen geraten und dort frontal auf den Sicherungsanhänger aufgefahren. Der Sicherungsanhänger war an einem Zugfahrzeug angebracht, das von einem Mitarbeiter der Autobahnmeisterei gelenkt wurde. Der BMW-Fahrer aus dem Landkreis Landsberg am Lech und der Mitarbeiter der Autobahnmeisterei erlitten leichtere Verletzungen und wurden in die Uniklinik gebracht.

An der nahegelegenen Anschlussstelle Regensburg-Süd wurde der Verkehr während der bis 12.20 Uhr dauernden Totalsperre ausgeleitet. Probleme mit der Rettungsgasse hat es daher wohl keine gegeben.

Mobiler Sichtschutz war im Einsatz

Bis etwa 14 Uhr wurde der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet, dann war die Autobahn wieder frei befahrbar. Sicherheitskräfte sperrten mit Sichtschutzblenden das Unfallgeschehen gegen Gaffer ab. Mindestens zwei Gaffer werden aber angezeigt, heißt es im Bericht der Verkehrspolizeiinspektion Regensburg warnend. Die Polizei weist darauf hin, dass sich die Beamten an der Unfallstelle auch des Problems der Gaffer annehmen, sobald es das Einsatzgeschehen zulässst. Es seien in der Vergangenheit schon verschiedentlich Gaffer anzeigt worden.

Beim Unfall entstand ein geschätzter Sachschaden von rund 140 000 Euro. Der Schaden am BMW beträgt 60 000 Euro, der am Anhänger 35 000 Euro und der am Zugfahrzeug 50 000.

Immer wieder gibt es nach Unfällen Probleme mit Schaulustigen. Deshalb haben einige Feuerwehren auch bereits eine sogenannte aufblasbare Gafferwand im Einsatz.

Mehr Nachrichten aus dem Landkreis Regensburg lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht