MyMz
Anzeige

BMW-Werk startet mit großem Läuferfeld

Ob Azubi oder Personalleiter – jeder kann mitlaufen / Für den Hauptsponsor passt Event optimal zum regionalen Sportengagement

Mit einem riesigen Feld an Teilnehmern ist das Regensburger BMW-Werk heuer beim Landkreislauf am 19. September vertreten
Mit einem riesigen Feld an Teilnehmern ist das Regensburger BMW-Werk heuer beim Landkreislauf am 19. September vertreten Foto: BMW

Regensburg.Das BMW Group Werk Regensburg ist zum ersten Mal als Hauptsponsor des Landkreislaufs dabei. Das regionale Sportengagement passt optimal zum BMW Gesundheitsprogramm „Aktiv und gesund“. „Laufen ist eine tolle Sportart. Man kann alleine unterwegs sein und die Seele baumeln lassen. Man kann aber auch im Team antreten und sich gegenseitig anfeuern“, erklärt Bernhard Schleich, Ausbildungsmeister für die BMW Auszubildenden und in seiner Freizeit passionierter Läufer.

Seit dem ersten Landkreislauf ist er dabei und schon in verschiedenen BMW-Teams mitgelaufen. Zuletzt hat er die Organisation für zahlreiche BMW-Staffeln übernommen. „Und wir konnten auch immer viele unserer Auszubildenden zum Mitlaufen motivieren“, sagt Schleich, sichtlich stolz auf seine jungen Leute. „Der MZ Landkreislauf Regensburg ist eine tolle Veranstaltung, die sich optimal in die Philosophie unseres Sportengagements einfügt“, erläutert Birgit Hiller, Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit am Standort Regensburg, warum BMW sich als Hauptsponsor beteiligt. „Laufen macht Spaß“, betonte Hiller, die zudem überzeugt davon ist, dass das gemeinsame Sporterlebnis das Miteinander der Belegschaft fördere. „Und wir engagieren uns in einer Breitensportart, die viele Menschen aus Stadt und Landkreis begeistert“, erklärt die Pressesprecherin.

Dies spiegelt sich auch an steigenden Teilnehmerzahlen wider: Immer mehr weiß-blaue Staffeln gehen an beim Landkreislauf den Start. Dazu ist eine interne Laufbörse eingerichtet: Manche Abteilungen treten gruppenintern an. Viele Staffeln werden aber über Abteilungsgrenzen hinweg gebildet – von der IT über das Personalwesen bis zur Produktion. „Das macht ja auch den Reiz dieses Laufevents aus, da laufen unsere Azubis schon mal mit dem Personalleiter um die Wette“, schmunzelt Schleich.

Dieses Jahr sind BMW-Mitarbeiter sogar als Ultraläufer unterwegs. „Uns kommt es aber nicht auf Höchstleistungen Einzelner oder gar auf das Gewinnen an“, betont Hiller. Vielmehr sei die Strecke das Ziel der Teilnehmer aus dem BMW Group Werk Regensburg. Jeder laufe nach Lust und Laune. Jeder lasse sich von der tollen Stimmung und Atmosphäre anstecken. „Und jeder kann neue Gegenden des Landkreises entdecken“, weiß Hiller.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht