MyMz
Anzeige

Konzert

Chöre besiegelten die Partnerschaft neu

Das Ensemble „Petit Choeur du Grand Morin“ und die Gruppe „Trotzdem“ beeindruckten bei ihrem gemeinsamen Auftritt.
von Claudia Kreissl, MZ

Die Gruppe „Trotzdem“ setzte s einen musikalischen Glanzpunkt. Foto: Kreissl

PIELENHOFEN. Zwei Chöre in bester Singlaune, ein virtuoser Organist und eine schöne barocke Kirche mit guter Akustik – diese Zutaten waren Garant für einen eindrucksvollen deutsch-französischen Konzertabend in der voll besetzten Pfarrkirche. Mehr als zwei Stunden begeisterten die Gruppe „Trotzdem“ und der Chor „Petit Choeur du Grand Morin“ das Publikum und ernteten stehenden Applaus.

Zum Auftakt des Konzerts stellte der französische Organist Domenico Severin eindrucksvoll seine Fingerfertigkeit unter Beweis. Hauptsächlich klassischen Stücken hat sich der Chor „Petit Choeur du Grand Morin“ aus Pielenhofens Partnergemeinde Crécy-la-Chapelle verschrieben. Die mehr als 30 Sängerinnen und Sänger präsentierten sich bei ihrem Gastspiel glänzend aufgelegt.

Nicht minder mitreißend präsentierte die Gruppe „Trotzdem“ unter der Leitung von Marianne Gruber anschließend neue geistliche Lieder. Die Frage, was mache ich aus meinem Leben, zog sich dabei wie ein roter Faden durch das Programm. Marianne Gruber unterlegte die Lieder mit nachdenklich stimmenden Texten.

Das Sahnehäubchen des Abends setzten die beiden Chöre schließlich gemeinsam. Als zum Abschluss Beethovens „Ode an die Freude“ in deutscher und französischer Sprache erklang, hielt es das Publikum nicht mehr auf seinen Plätzen. Statt Eintritt baten die Chöre um Spenden, die der Renovierung des Penker Kircherls zugute kommen werden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht