MyMz
Anzeige

Musical

Das wird ein unvergesslicher Advent

Der Kinderchor Hainsacker hofft auf viele Besucher am Samstag im Aurelium.
Von Josef Dummer

Die Darsteller freuen sich auf ihren großen Auftritt.  Foto: Dummer
Die Darsteller freuen sich auf ihren großen Auftritt. Foto: Dummer

LAPPERSDORF.Der Kinderchor Hainsacker hat sich mit seinen Musical-Aufführungen schon weit über die Pfarreigrenzen hinaus einen Namen gemacht. Am Samstag folgt nun das 14. Kindermusical der besonderen Art mit dem Titel „Der unvergessliche Advent“. Auftrittsort ist heuer erstmals das Aurelium.

30 Chorkinder, unterstützt von zehn jugendlichen und erwachsenen Mitspielern sowie einer Band aus sieben Musikern sind am neuen Musical beteiligt, das seine Uraufführung schon 2009 im Pfarrheim Hainsacker hatte. Auch Pfarrer Markus Lettner wirkt am Musical mit, im Hintergrund außerdem drei Helfer und die Eltern der Kinder bei Requisite und Szenenumbau.

Die Gesamtleitung liegt bei Beate Petz, die den Hainsackerer Kinderchor schon seit 1995 leitet. Die Proben für das neue Musical laufen nach Angaben von Petz seit Anfang des Jahres jeweils mittwochs in der Chorstunde.

Beim kürzlich einberufenen Chorwochenende wurde zum ersten Mal das gesamte Stück mit allen Darstellern, Band und Bühnenbau in Szene gesetzt. „Das 90-minütige Stück fordert von den Darstellern vollen Einsatz“, weiß die Chorleiterin. Vor allem die Solo-Stimmen hätten beim Intensiv-Wochenende an Sicherheit gewonnen und ihre Passagen ausdrucksstark und gefühlvoll vorgetragen.

„Wenn jetzt auch noch die Generalprobe im Aurelium einen Tag vor der Aufführung am Samstag klappt, sind wir bestens vorbereitet“, zeigt sich Chorleiterin Petz überzeugt. Im Musical „Ein unvergesslicher Advent“ setzen sich die Kinder und Jugendlichen des Kinderchors Hainsacker mit dem Thema des Wartens und der Bedeutung des Advents auseinander.

Das Musical erzählt von einem Wandertag in den Bergen. Dort wird eine Schulklasse von einer Lawine überrascht. Plötzlich erleben alle Beteiligten hautnah, was Advent wirklich bedeutet: Das Warten auf die Ankunft des Retters. Die Aufführung beginnt am Samstag um 16 Uhr im Aurelium.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht