MyMz
Anzeige

Bummel

Der Flohmarkt lockte viele an

Der verkaufsoffene Sonntag in Wörth setzte auf sein bewährtes Konzept. Es funktionierte auch bei kühler Witterung gut.
Von Theresia Luft

Schauen und stöbern gehören in Wörth seit vielen Jahren zum Flohmarkt-Flair.  Foto: Theresia Luft
Schauen und stöbern gehören in Wörth seit vielen Jahren zum Flohmarkt-Flair. Foto: Theresia Luft

Wörth.Der Flohmarkt mit verkaufsoffenem Sonntag lockte zahlreiche Gäste und Fieranten nach Wörth. Er findet im Herbst immer um den Namenstag des heiligen Dionysus am 9. Oktober statt. Das herbstlich durchwachsene Wetter, zur Freude aller ohne Regen, zog zahlreiche Besucher zum Sonntag-Einkaufs-Event. Nicht zu kalt und nicht zu heiß, einfach ideal um den Herbstmarkt in Wörth einen Besuch abzustatten.

Es öffnete „das Wohnzimmer“ der Stadt – die Geschäfte in der Innenstadt – seine Türen. Wobei erstmals auch die im Gewerbegebiet an der Bahnhofstraße angesiedelten Unternehmen sich am verkaufsoffenen Sonntag beteiligten.

Hier sehen Sie eine Bildergalerie vom verkaufsoffenem Sonntag in Wörth:

Wörth: Flohmarkt

Die Geschäftswelt öffnete von 13 bis 17 Uhr. Der Werbekreis lud alle Interessierten aus Nah und Fern ein, in Ruhe und Gemütlichkeit durch Wörth zu bummeln, in entspannter Atmosphäre einzukaufen und das Angebot der Fachgeschäfte kennenzulernen.

Wetter besser als erwartet

Dazu hatten sich die einzelnen Geschäfte attraktive Sonntags-Angebote einfallen lassen. Peter Hartung, von der Hartung’schen Buchhandlung und Pressesprecher des Werbekreises Wörth, fand den Herbstmarkt wieder gelungen. „Entgegen des Wetterberichts war es am Vormittag schon recht gut, das ist für den Flohmarkt wichtig. Und ab 13 Uhr kamen die Leute. Man kann sich auf Wörth und das Umland verlassen, sie kommen gerne, wenn es in Wörth heißt, Herbstmarkt ist“, sagte Hartung.

Das Wörther Marktwesen

  • Termin:

    Als Nächstes findet am 23. und 24. November der Weihnachtsmarkt in der Stadt Wörth statt. Traditionell immer am Wochenende vorm ersten Advent können alle die weihnachtliche Atmosphäre genießen.

  • Alternative:

    Wörther Marktliebhaber haben zudem eine Alternative: Sie haben an jeden Samstag von 8 bis 12 Uhr auf dem Regionalmarkt auf dem Parkplatz Regensburger Straße 45 bis 47 in Wörth die Möglichkeit regionale und frische Produkte wie Obst, Gemüse, Brot und Frischware wie Wurst oder Käse, je nach Angebot der Fieranten einzukaufen. (llt)

Das Flohmarkt-Flair, konnten die Besucher schon den ganzen Vormittag genießen. Ab 6 Uhr morgens kamen die Flohmarktanbieter und fingen an, ihre Stände mit vielfältigen Angeboten aufzubauen, wie Marktleiter Josef Bosl erklärte, der turnusmäßig durch die Ludwig- und die Taxisstraße spazierte, das Standgeld kassierte und gerne mit dem ein oder anderen Verkäufer ins Gespräch kam.

Die Auswahl war groß: „Welches sollen wir nehmen?“, fragen sich diese Besucherinnen. Foto: Theresia Luft
Die Auswahl war groß: „Welches sollen wir nehmen?“, fragen sich diese Besucherinnen. Foto: Theresia Luft

Viele kommen gerne wieder, sowohl Marktbeschicker wie Einkaufende. Herbst- und Weihnachtsdeko hatte die Tische erobert. Zum Herbstmarkt gehört der Flohmarkt einfach dazu. Wer das Stöbern und Entdecken bei den Flohmarktständen liebte, kam auf seine Kosten und fand bestimmt das ein oder andere Liebhaberstück. Ebenso war für den kulinarischen Genuss gesorgt. Von süß bis herzhaft wurden alle angesprochen.

Socken waren nicht der Renner

Rosa Dengler, sie ist immer dabei, wenn in Wörth verkaufsoffener Sonntag mit Flohmarkt ist, hätte sich ein bisschen mehr Sonne und mehr Kundschaft gewünscht. Auch hätte sie gedacht, beim Herbstflohmarkt mehr selbst gestrickte Socken verkaufen zu können. Jasmin Pfeilschifter, die das erste mal am Wörther Flohmarkt war, gefiel das einmalige Ambiente, das bunt gemischte Angebot, das die ganze Familie anspricht. „Für alle Altersgruppen gibt es etwas und man merkt, die Leute lieben es, zu fragen, das Angebot zu sehen und die Dinge anfassen zu können“, resümierte sie. Robin Aumer hatte selbst gebackene Küchl neben seinen Spielsachen mit im Angebot. „Die hat die Oma extra in der Früh frisch gebacken“, erzählte er.

Weitere Nachrichten aus Wörth lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht