MyMz
Anzeige

Aktion

Die Grill-Stadt Wörth kommt ins Fernsehen

Die Idee „Eine kleine Stadt grillt“ von Konrad Kilp ist so originell, dass der BR einen Beitrag dreht. Wie viele mitmachten, ist nicht bekannt.

Mit seiner Familie, Nachbarn und Freunden ließ Konrad Kilp (rechts) den Abend schön ausklingen. Foto. lig

Wörth. Die Idee „Eine kleine Stadt grillt“ von Konrad Kilp wurde am vergangenen Samstag in die Tat umgesetzt. Möglichst viele Bürger sollten sich mit der Familie, Nachbarn und Freunden tagsüber oder abends zusammensetzen und gemeinsam grillen. Doch wie viele Wörther haben sich nun an dieser Aktion beteiligt?

Die Antwort ist schwierig, da es keine Anmeldung gab. So war es jedem selbst überlassen, ob, wann und wo er im kleineren oder größeren Kreise eine Grillfeier veranstaltete. „Die Stadt Wörth sollte durch diesen Anlass keinen organisatorischen Aufwand übernehmen müssen, das wäre auf keinen Fall in meinem Sinne gewesen“, erklärte Kilp.

Grundgedanke der Idee ist der gemeinschaftsbildende Aspekt. Der 62-Jährige setzt sich selbst des Öfteren mit seinen Nachbarn oder auch Freunden zusammen und genießt die Geselligkeit. „Da dachte ich mir, das sollte doch bei anderen Leuten auch so sein!“, beschreibt der Rentner. Wichtig ist, dass die Menschen in einer freundschaftlichen Nachbarschaft zusammenleben und -arbeiten. „Auch sollen unbedingt einsame Bewohner mit einbezogen werden“, so der Obergriller. Das Grillen sei dafür gut geeignet, da es ein sehr beliebter Anlass für ein geselliges Treffen ist. Kilp hofft auf eine gute Resonanz der Idee: „Es wäre eine tolle Sache, wenn man diese Veranstaltung jedes Jahr wiederholen könnte.“

Die Aktion „Eine kleine Stadt grillt“ gefiel auch dem Bayerischen Fernsehen, das daraus einen kleinen Filmbeitrag dreht. „Die Aufzeichnungen konnten nur an diesem Wochenende gemacht werden, weswegen eben der 6. Juli gewählt wurde“, erklärt der 62-Jährige. Ihm selbst war nur wichtig, dass die Grill-Aktion im Juli stattfindet. „Da sind die Schulkinder weniger vom Schulstress geplagt und die Familien noch nicht in den Urlaub.“

Da die Grill-Veranstaltung den ganzen Samstag stattfand, war schlecht überschaubar, wie viele Wörther nun tatsächlich grillten. „Die Metzgereien und Fleischwarenverkäufer berichteten auf jeden Fall, dass Grillfleisch und Würstel schon bald ausverkauft waren“, sagt Konrad Kilp. Ausgestrahlt wird Kilps Grill-Idee in der BR-Sendung „Schwaben & Altbayern“ am Sonntag, 14. Juli (18 - 18.45 Uhr). (lig)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht