MyMz
Anzeige

Investition

Die neuen Räume sind bald fertig

Am 18. November zieht die Kindergartengruppe aus dem Container aus.

In diesem Container läuft seit zwei Jahren in Diesenbach der Kindergartenbetrieb.  Foto: S. Böhringer
In diesem Container läuft seit zwei Jahren in Diesenbach der Kindergartenbetrieb. Foto: S. Böhringer

Regenstauf.Kinder der westlichen Gemeindeteile können auch weiterhin wohnortnah betreut werden. Dafür sorgt jetzt die Einrichtung einer weiteren Kindergartengruppe im Ortsteil Eitlbrunn durch den Markt Regenstauf.

Bereits die jährlichen Bedarfsplanungen hatten gezeigt, dass die vorhandenen Plätze im Kindergarten Sonnenschein in Eitlbrunn auf Dauer nicht mehr ausreichen werden. Die Anmeldezahlen Anfang des Jahres bestätigen dies. Nun galt es, für den Markt Regenstauf die beiden sich bietenden Alternativen abzuwägen.

Dem Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz wäre auch dadurch genüge getan gewesen, wenn den Kindern, die in Eitlbrunn keinen Platz bekommen hätten, Plätze in anderen Einrichtungen in Regenstauf und Diesenbach angeboten worden wären. Da sowohl das Eckert-Kinderhaus als auch die Kindertageseinrichtungen am Märchenbrunnen und in Diesenbach noch freie Plätze hatten, wäre diese Lösung möglich gewesen.

Allerdings hatte keines der drei Häuser freie Kapazitäten, um alle betroffenen Kinder aufzunehmen. So hätten die Kinder nicht nur den Heimatort verlassen müssen, sondern wären auch auf verschiedene Kindertageseinrichtungen verteilt worden. „Die Folgen daraus wären weitreichend gewesen“, erklärt Andreas Seitz, Sachbearbeiter für die Kindertageseinrichtungen des Marktes Regenstauf. Seinen Worten zufolge hätten die Kinder im Kindergarten Freundschaften geschlossen, die spätestens bei der Einschulung auseinandergerissen worden wären. „Denn die Kinder aus dem westlichen Gemeindebereich sind dem Schulsprengel der Grundschule Steinsberg/Eitlbrunn zugeordnet“ führt er weiter aus.

Der Marktgemeinderat beschloss so, eine neue Gruppe am Kindergarten Sonnenschein Eitlbrunn bereits ab Herbst 2019 in Betrieb zu nehmen. Bis zum Abschluss der Baumaßnahme werden die Kinder der neuen Kindergartengruppe in einer extra hierfür angeschafften Containeranlage betreut. Seitz betont, dass diese Containeranlage alle technischen Voraussetzungen erfülle, die ein Kindergartenbetrieb erfordere. „Der zur Verfügung stehende Platz unterscheidet sich nicht von den Räumen im Haupthaus. Durch das Spielen im Garten und gemeinsame Aktionen ist die Zusammengehörigkeit der Kinder gewährleistet“, hebt Seitz hervor. Der Aufbau der Containeranlage in Eitlbrunn liege im Zeitplan. So steht der geplanten Eröffnung der neuen Gruppe beim Kindergarten Sonnenschein am 18. November nichts im Wege. Die neue Gruppe wird Platz bieten für weitere 25 Kinder.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht