MyMz
Anzeige

Budenzauber

Die Weihnachtsmärkte rund um Regensburg

Jetzt locken die Christkindlmärkte mit Glühwein und Gebäck in die Gemeinden im Landkreis Regensburg.
Von Petra Schmid

In Wörth können am Wochenende die ersten Weihnachtsgeschenke ausgesucht werden.  Foto: Theresia Luft
In Wörth können am Wochenende die ersten Weihnachtsgeschenke ausgesucht werden. Foto: Theresia Luft

Regensburg.Am Wochenende stehen die ersten Märkte in der Adventszeit an. Der romantische Weihnachtsmarkt der Montessorischule in Sünching findet auch heuer bereits eine Woche vor dem ersten Advent statt und lädt von Freitag bis Sonntag zu einem Bummel ein. Am Freitag, 22. November können die Besucher von 17 bis 22 Uhr über den Markt schlendern; Samstag, 25. November, ist von 16 bis 23 Uhr geöffnet und am Sonntag lädt der Weihnachtsmarkt von 14 bis 22 Uhr ein. Im Vordergrund stehen Handwerkskunst und musikalische Darbietungen.

Weihnachten

Wiesenter Weihnachtsmarkt ohne Plastik

Der Wiesenter Christkindlmarkt lädt zur Einstimmung auf den Advent ein. Auch Upcycling-Lichterketten gibt es zu kaufen.

Rund 40 Stände mit Kunst, Weihnachtsdekoration, Floristik, Schmuck sowie kulinarischen Leckereien warten auf die Gäste. Viele Live-Auftritte und eine besonders stimmungsvolle Atmosphäre runden den Markt ab. Höhepunkte sind unter anderem die Kutschenfahren und der Weihnachtsengel. Der Eintritt ist frei.

Märchen und Musik

Weiter geht der Reigen der Märkte in Niedertraubling. Ebenfalls auch an drei Tagen findet hier der Auftakt der Adventsmärkte statt. Vom Freitag bis Sonntag öffnet der Adventsmarkt der Allmeier-Hof-Freunde in der Embacher Straße seine Pforten. Freitag, 22. November, ab 17 Uhr „Anglühen“ ab 17 Uhr mit Live-Musik „The ISOTOPES – Daniel und Alexander“. Am Samstag, 23. November, ab 14 Uhr ist der Adventsmarkt geöffnet mit Live-Musik von Birgit Nurtsch, ab 18 Uhr spielt Stefan Ziegelmayer. Außerdem sind Drehorgelspieler Sepp Neumayer und die Oberpfälzer Märchenerzählerin Erika Eichenseer zu Gast. Die Besucher können Glasanhänger selbst gestalten. Gegen 19 Uhr treten die St. Johanner Auwald Deifln auf. Am Sonntag, 24. November beginnt der Markt ab 10 Uhr aus. Neben weiteren Musikeinlagen gibt es noch ein kostenloses Gewinnspiel und jede Menge zu entdecken. Kuchen, Plätzchen, Suppen und Eintöpfe werden angeboten. Der Eintritt ist in diesem Jahr zum ersten Mal kostenlos.

Alle Weihnachtsmärkte im Landkreis Regensburg finden Sie in unserer Karte:

Am Samstag, 23. November findet in Hagelstadt der „Vitus-Vorweihnachtsmarkt“ statt. Der vorweihnachtliche Budenzauber lockt ab 17 Uhr im Rondell der Grundschule an der Gailsbacherstraße. Mit geschmückten Holzbuden und Ständen wird auf die Adventszeit eingestimmt. Unter anderen engagiert sich hier der Sportverein Hagelstadt (SVH) und auch die Grundschule ist mit im Boot. Viele Hände helfen zusammen und meistern die Organisation. Auch im Vorraum der Mehrzweckhalle werden Aussteller Waren zeigen. Ab etwa 19 Uhr verteilen Engel auf dem ganzen Markt Präsente für die Kinder. Der Eintritt zum Hagelstädter St. Vitusmarkt ist für die Besucher frei.

Ein Überblick

  • Tradition:

    Im Advent, teils auch noch in den Tagen nach Weihnachten, wird vielerorts ein Weihnachtsmarkt abgehalten. Abhängig von der lokalen Tradition wird ein solcher Markt auch Adventsmarkt oder Christkindlmarkt genannt.

  • Dauer:

    Die Zahl der Weihnachtsmärkte ist schwer fassbar. Allein in Deutschland schwanken die Angaben zwischen 1500 und 3000; die Dauer der Weihnachts- oder Christkindlmärkte reicht von einem Tag bis zu mehreren Wochen.

Auch in der Stadt Wörth an der Donau lockt am Wochenende der Christkindlmarkt entlang der Ludwigstraße und Taxistraße und ins Bürgerhaus hinein. Ein Highlight des Markts ist das Weihnachtsrätsel für die ganze Familie. Am Samstag, 23. November, um 16 Uhr beginnt der Wörther Weihnachtsmarkt mit dem Auftritt des Kindergartens „kinder-reich“. Von 16 bis 16.30 Uhr besucht der Nikolaus den Markt. Nach dem Gottesdienst eröffnet der Bürgermeister offiziell den Markt. Ein Auftritt der Jagdhornbläsergruppe Donautal-Pfatter rundet das Programm ab, bevor der Markt um 22 Uhr seine Pforten schließt. Am Sonntag, 24. November können die Besucher bereits um 11 Uhr durch die Budenstadt schlendern. Zwischen 14 und 15 Uhr kommt der Nikolaus zu Besuch. Der Auftritt der Stadtkapelle Wörth um 15 Uhr sorgt für musikalische Höhepunkte, bevor der Markt um 20 Uhr endet. Der Eintritt ist frei.

Romantische Stimmung

Der Weihnachtsmarkt der Hobbykünstler in Bad Abbach ist am Sonntag, 24. November, zwischen 10 und 18 Uhr im Kulturhaus. Neben Kunstwerklichem warten allerhand Schmankerl auf die Besucher. Der Eintritt ist frei.

Advent

Christkindlmarkt startet am Montag

Bis zum 23. Dezember hat der Weihnachtsmarkt am Neupfarrplatz seine Pforten geöffnet. 67 Stände warten hier auf Kunden.

Im westlichen Teil des Landkreises können die Besucher in Schönhofen am Samstag, 23. November, durch den Weihnachtsmarkt gondeln. Hier lädt der SSV Schönhofen zur „Weihnacht bei der Stockhalle“ ein. Zwischen 15 und 21 Uhr können Gäste den Alltag vergessen und sich auf Weihnachten einstimmen. Der Eintritt ist frei.

Besinnlich wird es bei Familie Schmaußer. Sie laden am 23. und 24. November zu einem romantischen Weihnachtsmarkt auf ihren landwirtschaftlichen Betrieb in Illkofen ein. Am Samstag von 12.30 bis 20 Uhr und am Sonntag von 11.30 bis 20 Uhr erwartet die Besucher Budenzauber. „A Kuhstallcafé“, im Hofbereich rund um die Hobby-Schreinerei von Josef „Sepp-Sepp“ Meier, präsentieren Künstler, Bastler und Fieranten ihre teils außergewöhnlichen Angebote. In gewohnter Weise können sich Besucher auf eine reiche Auswahl an Raritäten, Leckereien, Schönem, Praktischem und edlen Stücken freuen. Auch das „Kuhstallcafé“ ist an beiden Tagen geöffnet, am Sonntag auch der Wintergarten mit „Stehcafé“.

Weitere Nachrichten aus dem Landkreis Regensburg lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht