MyMz
Anzeige

Diensthundeführer löscht Feuer im Kompost

Am frühen Montagmorgen hat gegen 2.30 Uhr ein Mitglied der Diensthundstaffel der Polizeidirektion Regensburg einen Kleinbrand in der Graßlfinger Dorfstraße entdeckt.
Josef Eder

Das tragbare Schaumlöschgerät kam erfolgreich zum Einsatz. Foto: Josef Eder
Das tragbare Schaumlöschgerät kam erfolgreich zum Einsatz. Foto: Josef Eder

Pentling.Wie die Polizei meldete, war es der „beißende Geruch“, der den Ordnungshüter, der mit seinem Tier im Ort unterwegs war, aufmerksam werden ließ. Aus einem Komposthaufen eines Gartens, der im hinteren Teil an der Dorfstraße angelegt ist, stieg Rauch auf.

Der Beamte alarmierte daraufhin die Feuerwehr. Mit einem tragbaren Schaumlöschgerät und Wasser löschte er die glimmenden Teile. Der Anfangsverdacht, dass der Brand durch nicht ganz ausgekühlte Reste von Grillkohle entstanden sei, bestätigte sich, nachdem der Haufen abgetragen worden war, nicht. Der Sachschaden ist nach Angaben der Polizei sehr gering. Vor Jahresfrist hatte eine Diensthundeführerin zur Winterzeit im Wald ebenfalls ein Feuer entdeckt. Die Diensthundestaffel ist nahe Graßlfing stationiert. Meist sind die Polizeibeamten unerkannt mit ihren Tieren unterwegs. (lje)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht