MyMz
Anzeige

Zusammenstoss

Drängler provoziert Unfall auf A3

Ein Unbekannter bedrängte bei Nittendorf einen anderen Autofahrer. Als beide Autos die Spur wechselten, krachte es.

Das Auto des 31-jährigen Unfallopfers musste von der A3 bei Nittendorf abgeschleppt werden. Foto: Patrick Seeger/dpa
Das Auto des 31-jährigen Unfallopfers musste von der A3 bei Nittendorf abgeschleppt werden. Foto: Patrick Seeger/dpa

Regensburg.Ein Unbekannter hat auf der A3 einen anderen Autofahrer bedrängt. Beide Autos stießen zusammen. Der Unfallverursacher fuhr weiter.

Am Montag gegen 1.20 Uhr war ein 31-jähriger Mitsubishi-Fahrer auf der A3 auf Höhe der Anschlussstelle Nittendorf in Fahrtrichtung Nürnberg auf dem linken Fahrstreifen unterwegs. Von hinten kam laut Polizeibericht ein Auto angerauscht, der Fahrer fuhr dicht auf und betätigte mehrmals die Lichthupe.

Dränlger fährt trotz Unfall weiter

Der 31-Jährige wechselte daraufhin auf den rechten Fahrstreifen. Zeitgleich versuchte der Drängler rechts zu überholen. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Der Drängler setzte seine Fahrt ungerührt fort.

Bekannt ist derzeit nur, dass es das Auto des Unfallverursachers grün war und ein ausländisches Kennzeichen hatte. Das Auto des 31-Jährigen wurde an der hinteren Stoßstange und an der rechten Fahrzeugseite beschädigt. Der Schaden wird auf ca. 6000 Euro beziffert. Weil das Fahrzeug nicht mehr fahrbereit war, musste es abgeschleppt werden.

Die Verkehrspolizei Regensburg nimmt Hinweise entgegen.

Weitere Nachrichten aus Regensburg lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht