MyMz
Anzeige

Verein

Drei Änderungen in der Vorstandschaft

Die Schützengesellschaft Seerose Neutraubling hat neu gewählt. Einige Mitglieder wurden für Treue und Engagement geehrt.

Die Schützengesellschaft Seerose Neutraubling wählte ihr Führungsgremium neu. Foto: Margarete Meinert
Die Schützengesellschaft Seerose Neutraubling wählte ihr Führungsgremium neu. Foto: Margarete Meinert

Neutraubling.Nichts ist so beständig wie der Wechsel. Dies musste auch das Leitungsgremium der Schützengesellschaft Seerose Neutraubling e. V. erfahren, denn im Rahmen der jährlichen Hauptversammlung, die noch vor dem Versammlungsverbot stattgefunden hatte, wählten die Mitglieder den Vorstand sowie das Schützenmeisteramt für die kommenden zwei Jahre neu. Wie der Verein in seiner Pressemitteilung berichtet, kündigte sich bereits im Vorfeld ein Wechsel an und so war der 1. Schützenmeister Manfred Meinert doch beruhigt, als er die Wahlvorschlagsliste dem Wahlvorstand, Bürgermeister Heinz Kiechle, aushändigte. Es ergaben sich nämlich lediglich drei Veränderungen.

Die Sportleiter tauschten ihre Plätze, Roman Martinec ist nun 1. Sportleiter und Helmut Burkhardt sein Vertreter. Leider trat Lieselotte Frommer als 2. Damenleiterin nicht mehr an. Lobenswerterweise stellte sich Christl Dolles für diese Funktion zur Verfügung. Die Wahlen wurden schnell durchgeführt, denn Kiechle konnte immer wieder „einstimmig“ konstatieren. Sichtlich erleichtert war der wiedergewählte 1. Schützenmeister Meinert über das Wahlergebnis, da dieses doch die Harmonie im Verein beweist.

Auszeichnungen

  • Verdienstnadel:

    Lenka Martincova erhielt die kleine silberne Verdienstnadel des Kreisschützenverbandes. Die silberne Verdienstnadel des Bezirks erhielten Michael Meinert und Oliver Stadler.

  • Treue:

    Oliver Stadler und Wolfgang Seidl erhielten für ihre 40-jährige Treue zum Schießsport Urkunden und Ehrenzeichen der verschiedenen Organisationseinheiten bis hin zum Deutschen Schützenbund. Olaf Noffke wurde für seine 55-jährige Vereinszugehörigkeit geehrt.

Neben den Neuwahlen standen auch die Berichte der Funktionsträger auf der Tagesordnung. Meinert stellte 70 Personen als Mitgliederstand zum 31. Dezember 2019 fest. Umfangreich war der Vortrag des 1. Sportleiters Helmut Burkhardt, denn die erzielten Leistungen der Schützengesellschaft waren beachtlich.

Der Jugendleiter Christian Ritter bedauerte in seinem Bericht einerseits, dass die Anzahl der Jugendlichen sehr überschaubar ist; jedoch, so betonte er, sind ihre Leistungen sehr vielversprechend. Ritter führte zudem an, dass der Verein mit Jonathan Dinkeviech den Landkreismeister in seinem Jahrgang stellt und dass sich der Verein wieder an der diesjährigen Neutraublinger Ferienaktion beteiligt.

Lenka Martincova ließ die Leistungen der Schützinnen und Teilnahmen an Damenversammlungen der Sektion „Burg Haidau“ in ihrem Bericht Revue passieren. Der Kassier, Fritz Leykauf, gab einen interessanten Rückblick auf die finanzielle Entwicklung des Vereins seit 1980. Hier wurde deutlich, dass der Anteil von Firmenspenden über die Jahre sehr abnahm. Im Anschluss ging er auf die Ein- und Ausgaben des Vereins ein.

Bürgermeister Heinz Kiechle streifte in seinem Grußwort viele Aspekte des allgemeinen Vereinslebens, insbesondere die der SG Seerose. Er beruhigte auch die Vereinsführung hinsichtlich der schwierigen Mitgliedergewinnung. Er führte aus, dass er diese „Klage“ bei allen Vereinen hört und kommt zu dem Schluss, dass sich die Gesellschaft eben verändert hat.

Der stellvertretende Gauschützenmeister Anton Sterr würdigte die Gesamtleistung der Schützengesellschaft und die gegenseitige Verbundenheit zum Gau.

Ein weiterer Tagesordnungspunkt war sowohl die Ehrung von Mitgliedern für ihre Bereitschaft zum arbeitsintensiven Ehrenamt als auch die langjährige Treue zur Schützengesellschaft (siehe Infokasten).

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht