MyMz
Anzeige

Verein

Drei neue Könige in Polzhausen

Die Schützen feiern in diesem Jahr ihr 70-jähriges Bestehen.
Von Manfred Kox

Die Könige und die Geehrten freuten sich über ihre Erfolge. Foto: Manfred Kox
Die Könige und die Geehrten freuten sich über ihre Erfolge. Foto: Manfred Kox

Laaber.Mit dem traditionellen Neujahrsessen starteten die Schützen „Brüder von der Eiche Polzhausen“ in ihr Jubiläumsjahr. 70 Jahre besteht der Verein nun schon und versammelt etwa 150 Polzhausener hinter seiner Fahne. Natürlich wird das Ereignis ausgiebig gefeiert: In der ersten Maihälfte wird das Gauschützenfest mit den dazugehörigen Wettkämpfen ausgerichtet und in einem Festzug mit allen Teilnehmern geht’s zur Preisverleihung beim Sommerfest.

Die Mitgliederstruktur ist ausgewogen, wenn auch im Augenblick Jugendliche, die an Wettkämpfen teilnehmen, aus Altersgründen aufgerückt sind und Lücken hinterlassen haben. Vorstand Andreas Dechant ist überzeugt, dass das nur eine vorübergehende Erscheinung ist, da im Ort etliche interessierte Jugendliche und ihre Freunde die Jugendmannschaft bald verstärken werden.

Dechant begrüßte besonders den Laaberer Bürgermeister Hans Schmid sowie Markträte und Ehrenmitglieder, die kaum ein Treffen des Vereins auslassen. Er dankte den vielen Spendern, die mit Pokalen, Scheiben und auch Geld ihre Verbundenheit mit dem Verein bewiesen haben und damit bei Wettkämpfen entsprechende Anreize ermöglichen.

Dann wurden langjährige Mitglieder geehrt. Für 10 Jahre: Lukas Prock. Für 25 Jahre: Monika Dechant, Michaela Gassner, Klaus-Dieter Schulz und Franz Bleimer. Für 35 Jahre: Carmen Liedl, Gerhard Ziegler, Marcus Praller, Gerda Kammerl, Rudolf Wagner und Ludwig Eichstetter. Für 50 Jahre: Johann Kammerl, Helmut Karl, Alois Hammer und Alfons Dechant. Für 60 Jahre: Josef Jobst, Volker Scherübl und Sigurd Croneiß. Für 70 Jahre und damit seit der Gründung dabei: Johann Groß und Florian Scheuerer.

Danach wurden die Sieger der verschiedenen Wettbewerbe geehrt. Höhepunkt des Abends aber war die Königsproklamation, bei der gleich drei neue Könige die Ketten erkämpften. Jugendkönig wurde Max Schels, der sich gegen die Wienerkönigin Anna Hammer durchsetzte. König mit der Luftpistole wurde Hubert Nett – und hinter ihm wurde Max Eberl Knackerkönig und Thomas Kammerl Brezenkönig. König mit dem Luftgewehr wurde Tobias Blößl vor Knackerkönig Holger Scherübl und Brezenkönig Gerhard Ziegler.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht