MyMz
Anzeige

Schierling/Buchhausen

Ein altes Kartenspiel

Im Rahmen der landkreisweiten Veranstaltungsreihe „Kultur.

Ein typisches bayerisches Kartenspiel ist das Wallachen. Foto: Thomas Feuerer/Landratsamt
              Regensburg/ F
Ein typisches bayerisches Kartenspiel ist das Wallachen. Foto: Thomas Feuerer/Landratsamt Regensburg/ F

Schierling.Wirtschaft“ findet an diesem Freitag in Buchhausen ein Wallachen-Kurs mit Turnier statt. Das Kartenspiel Wallachen – auch als Walachen, Wallachern oder Säbeln bekannt – ist insbesondere in Ostbayern neben dem Schafkopf und dem Watten das wohl am meisten verbreitete Kartenspiel. Obwohl es großen Spaß macht und man nur drei Spieler braucht, wird Wallachen heute kaum noch gespielt und ist somit vom Aussterben bedroht. Um dies zu verhindern, wollen der Kartenspiel-Experte und Buchautor Erich Rohrmayer und sein Bruder Markus das Wallachen weiter pflegen. Alle Freunde des Kartenspiels sind dazu eingeladen, die Regeln zu lernen oder aufzufrischen. Bei einem kleinen Turnier gibt es überdies schöne Sachpreise zu gewinnen.

Der Wallachen-Kurs mit Turnier kostet fünf Euro Eintritt und findet im Gasthaus Rohrmayer, Buchhausen 10, 84069 Schierling-Buchhausen statt. Beginn ist um 19.30 Uhr.

Seit jeher gilt das Kartenspiel als ein wichtiger identitätsstiftender Teil der bayerischen Volkskultur. Verbürgt ist dies bereits durch den bayerischen Historiographen Johann Georg Turmair, genannt Aventinus, der Anfang des 16. Jahrhunderts den Bayern an sich mit den Worten charakterisierte, dieser sitze tagein, tagaus „schreit, singt, tantzt, kartet, spilt“.

Veranstaltet wird der Wallachen-Abend von den Napoleonschützen Buchhausen-Oberdeggenbach e.V. Der Verein hat sich 1975 gegründet. Wegen seiner regen Vereinstätigkeit ist der Schützenverein ein gesellschaftlicher Mittelpunkt im Leben der Marktgemeinde geworden. Neben dem Schießsport werden zahlreiche weitere Aktivitäten wie zum Beispiel das traditionelle Maibaum-Aufstellen durchgeführt.

Im Rahmen der diesjährigen kulturellen Veranstaltungsreihe des Landkreises Regensburg werden insgesamt 46 Veranstaltungen an 31 Orten geboten. Sie finden noch bis Mitte Dezember statt und sollen dazu einladen, das vielfältige kulturelle Angebot im Regensburger Land zu entdecken.

Hinter dem Jahresthema „Kultur.Wirtschaft“ stecken zwei Ideen: Zum einen sollen die Wirtshäuser als wichtige Orte des gesellschaftlichen und kulturellen Lebens wieder verstärkt wahrgenommen werden; zum anderen soll das Thema Wirtschaft im Sinne von Ökonomie ein Rolle spielen. Entstanden ist ein breitgefächertes Veranstaltungsprogramm mit Ausstellungen, Konzerten, Lesungen, Führungen und vielen anderen kulturellen Aktivitäten. Die Broschüre zur Veranstaltungsreihe ist kostenlos im Landratsamt Regensburg und in vielen Rathäusern, Museen und Gaststätten erhältlich. Zusätzlich ist sie auch unter www.landkreiskultur.de als Download hinterlegt.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht