MyMz
Anzeige

Angebot

Ein Bad in Wald und Natur

Das Walderlebniszentrum in Sinzing bietet Waldbaden an. Das ist Wellness für die Seele – ohne Whirlpool und Sauna.
Von Gertraud Pilz

Birte Thalmair (rechts) nimmt die Teilnehmer zum Waldbaden mit.  Foto: Gertraud Pilz
Birte Thalmair (rechts) nimmt die Teilnehmer zum Waldbaden mit. Foto: Gertraud Pilz

Sinzing.Waldbaden. Das bedeutet Wellness. Noch bis Ende des Jahres können Interessierte das im Walderlebniszentrum Riegling/Sinzing unter Anleitung von Birte Thalmair kennenlernen.

Thalmair hat den Wert von Natur und insbesondere den des Waldes in ihrer Tätigkeit in einem Waldkindergarten sehr bewusst erlebt und schätzen gelernt. Sie ist überzeugt von der wohltunenden Wirkung des Waldes auf die Seele und das Gemüt der Menschen. „Gerade in unserer hektischen Zeit sollte man auf die entschleunigende Wirkung des Waldes mit all seinen Geräuschen, den Bewegungen der Baumkronen und Äste, dem Geruch von Moos, Laub und des Waldbodens sowie der Elastizität und der Weichheit dessen, setzen und dies auf sich wirken lassen“, sagt Birte Thalmair.

Bewusstes erleben

„Für das Waldbaden im eigentlichen Sinne ist grundsätzlich keine Anleitung erforderlich.“ Schon ein bewusster der Natur zugewandter Waldspaziergang sei ein Waldbad. Sich einzulassen auf die Vegetation in den Wäldern und die jahreszeitbezogenen unterschiedlichen Gerüche und „Walddüfte“ aufzunehmen, kann deshalb zu einem wohltuenden sehr abwechslungsreichen „Bad im Wald“ werden. Gerne jedoch geht die Erzieherin mit kleinen Gruppen durch den Wald und gibt Tipps zum Schärfen der Wahrnehmung des Lebens- und Naturraumes Wald und zum Loslassen vom Alltag.

Den den Wald wahrnehmen und ihn auf sich wirken lassen kann man auf vielfältige Weise: hinlegen oder anlehnen zum Beispiel. Foto: Gertraud Pilz
Den den Wald wahrnehmen und ihn auf sich wirken lassen kann man auf vielfältige Weise: hinlegen oder anlehnen zum Beispiel. Foto: Gertraud Pilz

„Das besondere am Waldbaden ist auch, dass selbst wenn man mit einer Gruppe unterwegs ist, der persönlichen Individualität der Waldwahrnehmung in Bezug auf das Verweilen an bestimmten Waldstellen freien Lauf lassen kann.“ Jeder Teilnehmer sei in seinen Bedürfnissen und der Intensität den Wald zu genießen, sich auf bestimmte Bereiche zu konzentrieren, deren Atmosphäre einzusaugen und aufzunehmen vollkommen frei. Der Erfolg des Waldbades ist geknüpft an das „eigene Erleben und Tun“ im diesbezüglichen Naturraum.

Sich ich an einen Baum lehnen, die Geräusche hören, den Lichtspielen von Sträuchern und Bäumen folgen und beim Einfall der Sonnenstrahlen durch die Waldlichtungen verweilen, sind schöne Erholungsmomente, die Körper und Geist guttun und aus denen man Energie und Lebenskraft ziehen kann. Mancher, so Birte Thalmair, frage sich, warum gerade Waldbaden hier vor Ort im Walderlebniszentrum, wo man den Lärm der Autobahn im Ohr hat, funktioniere. „Ein der Natur im Wald bewusster und zugewandter Aufenthalt kann dazu führen, dass der Lärm nicht mehr wahrgenommen wird, besonders dann, wenn man die Fähigkeit entwickelt, sich frei machen zu können von den stressigen Alltagsgedanken und eine besonders starke Konzentration auf den Aufenthalt im Wald richtet.“

Person, Motivation und Termine

  • Birte Thalmair:

    Thalmair ist ausgebildete Erzieherin mit Wald- und Erlebnispädagogikerfahrung. Sie kommt ursprünglich aus der Region um Hannover und vor rund neun Jahren „der Liebe wegen“ nach Regensburg gezogen.

  • Arbeit:

    Durch ihre Arbeit im Waldkindergarten und Kontakten zum Walderlebniszentrum hat sie der Naturraum Wald nicht mehr losgelassen. Vor gut einem Jahr widmete sie sich dann dem Thema Waldbaden. Inzwischen bietet sie Führungen an.

  • Termine Waldbaden:

    3. September und 5. September 17 bis 20 Uhr;

  • 13. September 17 bis . 20 Uhr; 14. September 8 bis 11 Uhr; 20. September 17 bis 20 Uhr; 22. September Herbstfest des Walderlebniszentrums; 27. September 17 bis 20 Uhr. Treffen je bei der Wiese am Walderlebniszentrum Regensburg/Riegling; weitere Infos unter waldbaden.rgbg@gmail.com.

  • Weiterführende Literatur:

    „Waldbaden: Das kleine Übungshandbuch für den Wald“ von U. Felber; erschienen im Schirner Verlag.

„In den Wald hineinhören führt in den meisten Fällen dazu, dass störende Geräusche in den Hintergrund treten“, so die „Waldpädagogin“. Im Grunde handelt es sich beim Waldbaden um eine gesundheitliche und auch psychologische Präventionsmaßnahme für Körper, Geist und Seele, sagt sie. Es könne helfen, Stressfaktoren zu reduzieren, die Immunabwehr zu stärken und seelische Prozesse zu harmonisieren. In Japan ist es eine anerkannte Stress-Management-Methode, die sogar vom dortigen Gesundheitssystem gefördert wird. Dabei setzt Waldbaden aber nicht auf spezielle Sporttechniken oder Ertüchtigungen, sondern beinhaltet einfach den Aufenthalt im Wald. Es geht auch nicht um die quantitative Kilometer-Zahl, die die Teilnehmer wandern. Vielmehr gehe es um die qualitative Zeit, die sie im Wald verbringen. Waldbaden ist „das bewusste Verweilen im Wald – mit dem Zweck, Immunsystem stimulierende Prozesse anzuregen, sich zu erholen und die eigene Gesundheit zu stärken, sowie dadurch auch Selbstheilungskräfte des Körpers zu aktivieren.“

Achtsamkeit und Entspannung

Das Fazit: Waldbaden heißt durch gezielte Achtsamkeitstechniken und bewusstes Erleben das Naturraums Wald mit all seiner Lebendigkeit und Energie die Entspannung von Körper, Geist und Seele anregen und die Öffnung der Sinne für die Wahrnehmung des Waldes in seiner ganzen Breite fördern.

Thalmair geht gerne mit Gruppen in den Wald. „Weil Gemeinschaft dem Naturell des Menschen entspricht und sich die Motivation, etwas für seine Gesundheit zu tun eher aufbringen lässt, wenn es sich um einen fest geplanten Termin handelt“, sagt Birte Thalmair. Zudem rege der Austausch untereinander an, wecke Energie und die angeleiteten Übungen könnten in den Alltag transferiert werden und so einen Beitrag zur positiven Selbstfürsorge leisten. Für manchen ist die Entspannung in der Gemeinschaft unter Gleichgesinnten einen zusätzlichen besonderen Erholungswert.

Weitere Nachrichten aus dem Landkreis Regensburg lesen Sie hier!

Die wichtigsten Informationen des Tages direkt auf das Mobilgerät: Mit MZ und WhatsApp bleiben Sie stets auf dem Laufenden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht