MyMz
Anzeige

Bildung

Ein Seminar für Neu-Waldbesitzer

Das Forstamt vermittelt Grundwissen in der Waldwirtschaft.

Die Teilnehmer am „BiWa“ erleben auch einen Harvester-Einsatz im Wald hautnah mit.  Foto: Cornelius Bugl, AELF Regensburg
Die Teilnehmer am „BiWa“ erleben auch einen Harvester-Einsatz im Wald hautnah mit. Foto: Cornelius Bugl, AELF Regensburg

Regensburg.Das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Regensburg (AELF Regensburg, Bereich Forsten) bietet im kommenden Herbst wieder eine Seminarreihe an, die den Teilnehmern forstliches Grundwissen vermitteln soll: Das Bildungsprogramm Wald, kurz „BiWa“ genannt. Ab sofort sind Anmeldungen möglich.

Auf welche Baumarten kann ich auch im Zeichen des Klimawandels noch setzen? Was muss ich bei einem Harvestereinsatz beachten? Welche Dienstleistungen bietet mir eine Waldbesitzervereinigung? Welche Aspekte sind bei einer Pflege oder einer Durchforstung zu berücksichtigen? Wie erkenne ich rechtzeitig einen Borkenkäferbefall? Dies sind nur einige wenige Fragen, die im Rahmen des „BiWa“ beantwortet werden.

Das Angebot richtet sich vor allem an diejenigen Waldbesitzer, die z. B. einen Wald neu gekauft oder jüngst vererbt bekommen haben und die noch über wenig/keine Kenntnisse zur Waldbewirtschaftung verfügen.

Das Seminar besteht aus sechs Abendveranstaltungen (donnerstags von 18:30 bis etwa 21 Uhr) im AELF-Hauptgebäude in der Lechstraße 50. Abgerundet wird das „BiWa“ durch zwei halbtägige Exkursionen in den Wald, die jeweils an einem Samstagvormittag stattfinden. Auf Wunsch können die BiWa-Teilnehmer auch an einem zweitägigen Grundkurs „Sichere Waldarbeit mit der Motorsäge“ teilnehmen (Kosten 60 Euro).

Die Teilnahme am BiWa-Kurs selbst ist kostenlos. Das „BiWa“ startet am 10. Oktober und endet – nach den sechs Abendeinheiten - mit den halbtägigen Wald-Exkursionen Ende November.

Anmeldungen an: Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, Bereich Forsten, Forststraße 4, 93188 Pielenhofen, Fax: (09 41) 20 83-20 99; E-Mail: poststelle@aelf-re.bayern.de oder cornelius.bugl@aelf-re.bayern.de Für Rückfragen steht der Seminar-Verantwortliche, Forstdirektor Cornelius Bugl, auch telefonisch, (09 41) 20 83-20 14 zur Verfügung.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht