MyMz
Anzeige

Neutraubling

Eiserne Hochzeit im Hause Schmidbauer

„Es gibt immer mal Meinungsverschiedenheiten, aber das gehört einfach dazu.

Bürgermeister Kiechle (re.) besuchte das Jubelpaar. Foto: Rötzer
Bürgermeister Kiechle (re.) besuchte das Jubelpaar. Foto: Rötzer

Neutraubling.Das muss man aushalten“, das ist das Geheimnis der inzwischen 65 Jahre anhaltenden Ehe von Erika und Karl Schmidbauer.

Beide waren bei Möbel Seidel beschäftigt, wo sie sich 1954 kennenlernten. Bereits nach drei Monaten Bekanntschaft läuteten für sie die Hochzeitsglocken. Der gebürtige Schierlinger war wegen der damals ungünstigen Zug- und Busverbindung nach Neutraubling lange in die Arbeit unterwegs. Die Schichtarbeit machte es zudem nicht einfacher. Da entschieden die beiden kurzerhand, zu heiraten und zusammenzuziehen. „Unser Chef Helmut Seidel hat uns damals sehr unterstützt. Sonst hätten wir uns das alles gar nicht leisten können. Dafür sind wir sehr dankbar“, sagt das Ehepaar im Gespräch mit Bürgermeister Kiechle.

Seitdem lebt das Jubelpaar gemeinsam in Neutraubling. Regelmäßige Spaziergänge um den Neutraublinger See gehörten für die beiden lange dazu, sagt Erika Schmidbauer. Passend dazu zeigte sie dem Bürgermeister ein von der Stadt aufgenommenes und oft verwendetes Foto, das das Paar mit Freunden auf einer Parkbank zeigt. Die ursprünglich aus Iglau direkt an der böhmisch-mährischen Grenze stammende Erika Schmidbauer hat noch Verwandtschaft in Barbing.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht