MyMz
Anzeige

Fotoclub unterstützt Mitmenschen

Die Mitglieder dokumentieren Veränderungen des Regenstaufer Ortsbilds. Der Erlös aus dem Kalenderverkauf wird gespendet.
Von Sieglinde Geipel

  • Die Mitglieder haben den Markt im Visier. Jetzt haben sie 1000 Euro gespendet. Foto: Patrick Pohla
  • Spendenübergabe von links Harry Humbs, Thea Lohner-Strebl, Sieglinde Geipel, Lutz Grünberg Foto: HARRY HUMBS/Sieglinde Geipel

Regenstauf.Der Fotoclub ist einer der jüngsten Vereine im Markt Regenstauf, er gründete sich im Frühjahr 2018. Die Vereinigung fotografisch interessierter Personen stellt sich die Aufgabe, die Fotografie auf allen Gebieten, insbesondere auf dem Gebiet der Kunst und Kultur zu pflegen und zu fördern.

Ein besonderes Anliegen ist es den Mitgliedern, durch Fotoexkursionen durch den Markt Regenstauf die Veränderungen des Ortsbilds zu dokumentieren. Dies hat der Verein in seinen ersten drei Vereinsjahren unter anderem durch die Herausgabe von drei Jahreskalendern mit Motiven aus dem Markt Regenstauf bereits umgesetzt. Die ersten Kalender 2018 und 2019 zeigten besondere Aufnahmen aus der Großgemeinde Regenstauf. Der Kalender 2020 trug den Titel „Damals und heute. Gezeigt werden jeweils historische Aufnahmen von Regenstauf in der Gegenüberstellung von aktuellen Aufnahmen von dem gleichen Standort.

Kalender erhalten viel Lob

„Wir haben keine Kritik bekommen, nur Lob und Anerkennung“, erklärte Lutz Grünberg der Vorsitzende des Fotoclubs. Das sei eine hervorragende Motivation, sich gleich Gedanken für den Kalender 2021 zu machen.

Daten zum Fotoclub

  • Mitglieder:

    Derzeit hat der Verein 33 Mitglieder. Tendenz steigend

  • Vorstandschaft:

    1. Vorsitzender Lutz Grünberg, 2. Vorsitzender Harry Humbs, Schriftführerin Sandra Pautz, Kassier Michael Straubinger und Wettbewerbsbeauftragter Christian Greller.

  • Treffen:

    Es finden regelmäßig in der TB-Gaststätte in Regenstauf Treffen statt, die Termine werden auf der Homepage veröffentlicht: www.fotoclub-regenstauf.de. Interessierte sind herzlich dazu eingeladen.

Die Mitglieder wollten aber nicht nur schöne Kalender herausgeben, sie wollten damit auch Gutes tun. Der Reinerlös aus den Kalendern ergab bisher 4240 Euro. In diesem Jahr ging die Spende in Höhe von 1000 Euro je zur Hälfte an die Kleiderkammer Regenstauf und den Förderverein Thomas Wiser Haus. Weitere Spendenempfänger waren bereits die Kranken-Pflegestation Regenstauf und die LBV-Vogelstation. „Es ist uns sehr wichtig, dass wir mit dem Erlös jeweils soziale Einrichtungen im Markt Regenstauf unterstützen“, betonte Grünberg.

Der Fotoclub Aber nicht nur durch die Herausgabe der Kalender macht sich der Fotoclub in Regenstauf und Umgebung bekannt. Er beteiligte oder organisierte auch verschiedene Ausstellungen. Die erste Clubausstellung erfolgte im Schloss Spindlhof. Die verschiedenen Motive zeigten spannende und ungewöhnliche Perspektiven auf das Schlossensemble. Aber der Club führt nicht nur eigene Ausstellungen durch, er unterstützt auch Fotoausstellungen seiner Mitglieder wie die Ausstellung „Auf dunklen Pfaden“ von Christian Greller oder „60 Jahre Fotografie“ von Gerhard Kemmeter.

Jugendförderung ist ein Ziel

Das Heranführen von Kindern und Jugendlichen an die Fotografie ist ein weiteres Anliegen der Mitglieder. So wurde ein Fotowettbewerb für Kinder und Jugendliche sowie ein Jugendferienkurs im Mehrgenerationenhaus durchgeführt. Außerdem haben sich die Mitglieder des Fotoclubs künstlerisch einiges vorgenommen. Die Ortsmitte von Regenstauf erfährt zurzeit eine Neugestaltung, alte Gebäude werden verschwinden und neue entstehen. In einigen Jahren könnte es zu diesem Wandel eine eigene Fotoausstellung geben, die zeigt, wie sich der Markt in dieser Zeit verändert hat.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht