MyMz
Anzeige

Erfolg

Hits in spezielle Arrangements verpackt

Die Wolperdinger-Singers aus Abensberg traten in Regenstauf für den Förderverein des SFZ auf. Die zahlreichen Zuhörer waren vom Gastspiel begeistert.
Von Ralf Strasser, MZ

Die Wolperdinger-Singers sorgten für ein tolles Benefizkonzert. Foto: Strasser

Regenstauf.„Steig ei, mia san a bayerische Band und auf dem Weg nach Minga.“ Eigentlich eine Aufforderung der Spider Murphy Gang, doch in diesem Fall ist es eine musikalische Wegbeschreibung von 45 Sängerinnen und Sänger, die nach Regenstauf führt. Gesungen und interpretiert von den Wolperdinger-Singers, die für ein Benefizkonzert zugunsten des neuen Fördervereins des Sonderpädagogischen Förderzentrums (SFZ) in der Aula der Realschule Station machten.

Die Wolperdinger sind so facettenreich wie das Fabeltier, so vielseitig wie die musikalischen Stilrichtungen: Gospel, Swing, Pop, Rock und Schlager. Alles in A-capella versteht sich. Doch die „Wolpis“ einfach nur als Chor zu bezeichnen, wäre eine Themaverfehlung. Es sind die Interpretationen und die Choreografien, die fast alle Sinne auf Wohlfühllaune trimmen.

Doch für das Entree sorgte erst einmal der Schulchor, bevor „die Großen“ einen souligen Disco-Funk von Kool and the Gang aufs Parkett legten. Die Richtung war vorgegeben: Hits und Evergreens von Micheal Jackson, Coldplay, Adele, Shirley Bassey, Aha oder Kenny Loggins mal anders – aber immer hinreißend und stets mit einem breiten Lächeln gesungen.

Ausstrahlung und Witz harmonierten mit stimmlicher Präsenz und eigenwilligen Arrangements. Für das „Zuschneiden auf Wolperdinger-Niveau“ sorgte Chorleiterin Vroni Bertsch, für die humoristische Moderation Gerlinde Rauscher, Chormitglied, Wolpi-Mitgründerin und Schulleiterin des SFZ Regenstauf.

Für die „Gute-Laune-Musik“ sorgte ein Chor, der sich schon nach dem ersten Lied in die Herzen der vielen Zuhörer sang. Zwischen den Hits gab es das erfrischende Entertainment der Moderatorin und das dicke Dankeschön an die Zuhörer, die sich mit ihrem Kommen selbst belohnten und den Förderverein zur finanziellen Starthilfe verhalfen. Der swingende Nachmittag wurde zudem von einem Zuckerl für den Förderverein begleitet. Die Präsidentin des Kiwanis Clubs Regensburg bedachte den Verein mit einem Scheck über 300 Euro.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht