MyMz
Anzeige

Audio

Im Podcast: Die Blutnacht von Laaber

Im November 1989 werden vier Männer im Landkreis Regensburg kaltblütig ermordet. Polizeireporter Fritz Winter erinnert sich.

Laaber.Der damals erst 16 Jahre alte Wirtssohn Michael Plank jun. kam am 18. November 1989 als Erster an den Tatort. Noch heute sieht er das Schlachtfeld vor sich, das er nach dem Ausgehen mit Freunden im Gasthof Plank vorgefunden hat. Vier Männer fanden im Kugelhagel zweier entflohener Straftäter den Tod. Zwei weitere Menschen wurden schwer verletzt und das Leben einer mutigen, jungen Frau geriet danach völlig aus den Fugen.

Fall aus Laaber bewegte ganz Deutschland

In unserem neuen Podcast „Spuren des Todes – Verbrechen in Ostbayern“ beschäftigen wir uns mit allen Facetten dieses beispiellosen Kriminalfalles, der einst ganz Deutschland bewegte. Gemeinsam mit Experten und Fachleuten, Redakteuren und Zeugen gehen wir diesen Fragen nach: Wer waren die Täter, wer die Opfer? Was hat dieser Fall mit den Menschen in der Region gemacht?

Das Unglück, das die beiden Schwerverbrecher Dietmar E. und Helmut B. auf ihrer Flucht über die kleine Gemeinde Laaber im Landkreis Regensburg und später auch über Neumarkt in der Oberpfalz bringen, ist unfassbar. Die Opfer aus Laaber waren Teil des Ortes, vier Männer, die mitten im Leben standen. „Die Erinnerungen an sie sind bei vielen bis heute präsent und immer wieder mal Thema“, erzählt Michael Plank. Nicht zuletzt, weil die Familien und Angehörigen noch immer in der Gemeinde leben und sich mit diesem schweren Schicksal bis heute schwertun.

Verbrechen

Vierfachmord am Jägerstammtisch

Vor 30 Jahren stand Laaber unter Schock: Ein Polizist und die Frau eines Opfers erinnern sich an das Verbrechen.

Der True-Crime-Podcast der MZ

Die Bluttat von Laaber ist Folge 1 unseres neuen True-Crime-Podcasts. Alle drei Wochen greifen wir einen der großen Kriminalfälle Ostbayerns auf. Sie finden „Spuren des Todes – Verbrechen in Ostbayern“ nicht nur hier, sondern auch bei Spotify, auf Deezer und YouTube sowie natürlich auch bei Apple Podcasts (iTunes). Auf allen Plattformen können Sie diese erste Folge und alle weiteren abonnieren und verpassen keinen der spannenden Fälle.

Mit diesem Podcast bauen wir unser bestehendes Angebot aus. Welche Audio-Angebote wir außerdem anbieten, können Sie hier nachlesen: Regionales für die Ohren - das sind die Podcasts der Mittelbayerischen!

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht