MyMz
Anzeige

Kultur

In Pfatter gibt es viel zu erleben

Mehr als 200 Veranstaltungen sind für 2019 geplant. So manches Highlight dürfte dabei auch überregionales Publikum anlocken.
Von Hans Biederer

Der Pfatterer Fastenmarkt wird im kommenden Jahr bereits zum dritten Mal stattfinden – hoffentlich dann bei besserem Wetter. Foto: Biederer
Der Pfatterer Fastenmarkt wird im kommenden Jahr bereits zum dritten Mal stattfinden – hoffentlich dann bei besserem Wetter. Foto: Biederer

Pfatter.Viel Kultur und Musik sowie allerlei Gaumenfreuden gibt es im nächsten Jahr in der Gemeinde Pfatter. Einige der Veranstaltungen werden dabei sogar von überregionalem Interesse sein. Die Aufstellung des Veranstaltungskalenders der Gemeinde bewies, wie dringend notwendig die Absprache der Vereine, Arbeitskreise und Institutionen ist, waren doch mehr als 200 Termine unter einen Hut zu bringen.

Insgesamt vier Chöre verschiedener Genres bereichern das Dorfleben regelmäßig mit ihren Auftritten. Beim Liederkranz Geisling steht neben den turnusmäßigen Marien- und Weihnachtskonzerten und Liederabenden am 29. Juni 2019 eine Premiere auf dem Programm: ein Sommerkonzert der besonderen Klasse. „Dieses Mal werden wir unseren Liederabend im Rahmen des Verbandes der Oberpfälzer Chöre sogar überregional veranstalten“, informierte der Geislinger Chorleiter Theodor Stadler. Das sei bereits fest mit dem Vorsitzenden des Verbandes, Hans Seemann, abgesprochen, so Stadler, der auch das Amt des Kreis-Chorleiters innehat. „Dadurch wird ein solches Sommerkonzert nochmals aufgewertet, denn bei diesen überregionalen Konzerten nehmen in der Regel sechs bis sieben Chöre aus der gesamten Oberpfalz teil“, betonte Hans Seemann. Die Besucher dürfen sich also auf einen vielversprechenden Abend mit einer repräsentativen Auswahl verschiedenen Liedgutes freuen.

Wieder Stück von Toni Lauerer

Die Theaterbühnen in Pfatter und Geisling werden im nächsten Jahr mit drei Stücken bespielt. Den Anfang macht die Theatergruppe des Männergesangvereins Pfatter. Josef Blank, ein Ensemblemitglied des Agnes-Bernauer-Festspielvereins, konnte als Regisseur gewonnen werden. „Die Theaterspieler stehen mittlerweile fest. Wir haben mehrere Stücke gesichtet. Es gibt viel zu lachen“, verriet er. Zudem ließ er sich entlocken, dass es nach dem grandiosen Erfolg von vor zwei Jahren abermals ein Stück von Toni Lauerer sein wird. Eingeplant hat Brigitte Böhm im Juli in Geisling eine Aufführung mit Erwachsenen und im September ein Märchentheater.

Unter dem Motto „Aller guten Dinge sind drei“ organisiert der Arbeitskreis Kultur (AKK) den dritten Fastenmarkt am 24. März und hofft dabei auf besseres Wetter als in den beiden Vorjahren. „Dieses Mal haben wir den Termin in Absprache mit der Gemeinde Wiesent um eine Woche vorverlegt. Es werden Fieranten aus der Gemeinde sowie aus der näheren und weiteren Umgebung nach Pfatter kommen“, sagt Haupt-Organisatorin Isabella Binder. Im gesamten Ortskern können die Besucher kulinarisch schlemmen und gehobenes Kunsthandwerk sowie regionale Köstlichkeiten aus Küche und Garten bestaunen und erstehen.

Auf Wunsch vieler Mitglieder lädt der Nachbarschaftshilfeverein 2019 erstmals am Samstag, 4. Mai, zum Frühlingstanz ein. Dabei können Alt und Jung das Tanzbein schwingen. „Es wird sogar eine Kapelle zum Tanz aufspielen“, informierte zweiter Vorsitzender Georg Pöllath. Bereits am 17. Februar lädt der AKK Pfatter zum Tanztee ein.

Gaumenfreuden bei Erdäpflfest

Der gesunden Knolle widmen die Schützengesellschaft Hubertus Pfatter 1891 und die Landfrauen der Gemeinde am ersten Juniwochenende wieder ein großes Fest, das mittlerweile als kulinarisches Großereignis im Landkreis Regensburg bezeichnet werden kann. Aus der ganzen Umgebung kommen inzwischen die Liebhaber der Oberpfälzer Kartoffelspeisen zu dem beliebten Erdäpflfest. Für die Gaumenfreuden sorgen dabei in erster Linie die Pfatterer und Griesauer Landfrauen. Rund 40 geübte Landfrauen, aber auch Schützenmitglieder legen sich ins Zeug, um die begehrten Oberpfälzer Erdäpfelspezialitäten herzustellen, denn aufwendig in der Herstellung sind die Gerichte unbestritten – und wahrscheinlich gerade deswegen auf dem Fest so begehrt.

Damit alte Kochrezepte nicht in Vergessenheit geraten, bietet der Arbeitskreis Kultur am 9. November darüber hinaus jungen Hausfrauen unter dem Motto „Junge Frauen, alte Küche“ im Voglmeier-Saal einen Kochkurs der besonderen Art an.

Vereinsleben

  • Neuwahlen:

    Einige Postenänderungen wird es bei mehreren Vereinen bei den anstehenden Neuwahlen geben. Unter anderem hat bereits Theodor Stadler vom Liederkranz Geisling angekündigt, den Vorsitz abzugeben.

  • Gründungsjubiläum:

    Ein kleines Jubiläum steht den Anglern aus Geisling ins Haus. Am Samstag, 14. September, feiern sie ihr 25-jähriges Gründungsfest.

Weitere Nachrichten und Berichte aus dem Landkreis Regensburg lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht