MyMz
Anzeige

Jet-Ski-Unfall auf der Donau

Eine Welle bei Donaustauf wurde einer 40-Jährigen zum Verhängnis. Die havarierte Frau blieb aber unverletzt.

Die Jet-Ski-Fahrerin kam glimpflich davon, die DLRG brauchten nicht einzugreifen.
Die Jet-Ski-Fahrerin kam glimpflich davon, die DLRG brauchten nicht einzugreifen. Foto: Patrick Seeger/picture alliance/dpa

Donaustauf.Glück im Unglück hatte eine 40-jährige Jet-Ski-Fahrerin am Sonntagmittag. Die Frau fuhr mit ihrem Jet-Ski die Donau zu Tal. Gegen 13.25 Uhr geriet sie auf Höhe Donaustauf in eine Welle, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Dadurch lief der Jet-Ski voll Wasser und sank. Ein Begleiter bekam den Vorfall mit und konnte die havarierte Frau aus dem Wasser ziehen und sie mit seinem Jet-Ski zur Slip-Anlage bei der Schleuse Geisling bringen.

Kräfte der in der Nähe befindlichen DLRG brauchten nicht mehr einzugreifen. Die Frau blieb unverletzt. Der Jet-Ski, im Wert von 10 000 Euro wird nach Rücksprache mit dem Wasser- und Schifffahrtsamt im Laufe der Woche geortet und geborgen. Eine Gefahr für die Schifffahrt besteht nicht, da das Wasser im Bereich der Unglücksstelle relativ tief ist.

Die wichtigsten Informationen direkt auf das Mobilgerät: Mit MZ und ihrem Messenger bleiben Sie stets auf dem Laufenden.

Weitere Meldungen aus dem Landkreis Regensburg gibt es hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht