MyMz
Anzeige

Jubiläumskonzert aufs Frühjahr verschoben

Der MGV Zeitlarn feiert sein 70-jähriges Bestehen erst nächstes Jahr. Im Ort einen festen Platz gefunden.
Von Ralf Strasser

Der Männerchor hat 70-jähriges Jubiläum. Musikalisch gefeiert wird im Frühjahr 2021.  Foto: Peter Czommer
Der Männerchor hat 70-jähriges Jubiläum. Musikalisch gefeiert wird im Frühjahr 2021. Foto: Peter Czommer

Zeitlarn.Sieben Jahrzehnte haben sich die Sänger des MGV Zeitlarn dem Liedgut aus vielen Musikepochen gewidmet, haben dem Motto „Singen ist Leben, Singen ist Freude“ mit viel Enthusiasmus und Können Leben eingehaucht. Elf Neu- und Altbürger aus der Gemeinde Zeitlarn hatten im Januar 1950 Lust aufs Singen und kamen in einer Versammlung zu dem Entschluss, einen Verein mit musikalischen Inhalten zu gründen. Noch im Februar fand eine Generalversammlung mit bereits 19 Mitgliedern statt. Die Anwesenden wählten eine Vorstandschaft und beschlossen eine Vereinssatzung mit Eintrag ins Vereinsregister.

Umfangreiches Liedgut

Alfons Kröninger leitete den Verein und Chormeister Franz Josef Lösch dirigierte mit Herzblut. Er war es, der das Liedgut mit traditionellen und neuzeitlichen Liedern sowie mit Kirchenliedern erweiterte, er setzte Impulse, die bis heute nachhaltig wirken. Der Chor trat bald mit Begeisterung öffentlich auf und wuchs ständig um neue Mitglieder. „Er hatte im Ort einen festen Platz gefunden“, erinnert Vorsitzender Robert Ranker. Der Vorsatz in der Gründerzeit: Der Verein sollte sich über den Chorgesang hinaus in das öffentliche Gemeindeleben einbringen, die Geselligkeit pflegen und die Integration von Neu- und Altbürgern fördern. Daran hat sich nichts geändert.

Rund um den MGV

  • Proben:

    Wenn es die Lage wieder zulässt, trifft sich der Chor jeden Dienstag im Pfarrheim um 20 Uhr.

  • Probleme:

    Der Verein hat aktuell 31 aktive Sänger, doch die Altersstruktur bereitet Probleme.

  • Musik:

    Im Jahr 2013 hat sich innerhalb des Chors die „BoyGroup“ etabliert. Die Sänger geben ihre beschwingten Lieder etwa bei Musikantentreffen zum Besten.

31 aktive Sänger bringen ihre Stimme in den Verein ein, hatten sich „vor Corona“ wöchentlich auf örtliche und regionale Auftritte vorbereitet. Darunter waren Vorstellungen mit Ausrufezeichen: „Unvergessen sind die Auftritte bei den Chortagen zum 150-jährigen Jubiläum des Bayerischen Sängerbundes 2011 in Landshut, beim Sängerfest in Schwandorf zu Ehren von Konrad Max Kunz, dem Königlich Bayerischen Chordirektor 2012, sowie bei Kirchenkonzerten mit dem Verband Oberpfälzer Chöre“, so Ranker. Die Sangesbrüder arrangieren in Zeitlarn selbst eigene Konzerte. Seit 2010 fanden im zweijährigen Turnus im Gemeindezentrum die beliebten Herbstkonzerte mit befreundeten Chören statt.

Singen für den guten Zweck

Und die Sänger haben ihr Herz am rechten Fleck: Das soziale Engagement stellen sie etwa beim „Amüsanten Abend“ der Pfarrei, bei den Seniorennachmittagen oder den vielen bunten Nachmittagen in den Fokus. Eine Herzensangelegenheit, wie der Vorstand betont, ebenso wie die Teilnahme am kommunalen Vereinsgeschehen. Geselligkeit pflegte der Chor mit Liedvorträgen in zahlreichen regionalen Konzerten bei befreundeten Vereinen.

Jetzt hat man einen runden Geburtstag und darf ihn nicht feiern. „Das Jubiläumskonzert mit dem Akkordeon Club Regensburg und den Chören aus Wald und Wenzenbach müssen wir ins Frühjahr 2021 verschieben“, sagt Robert Ranker. „Und das ist auch unserer gewohnten Leistung geschuldet. Da wir so lange pausieren müssen, wird es eine Zeit dauern, bis der Chor wieder auf altem Niveau singen kann und wird.“

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht