MyMz
Anzeige

Bilanz

Kirchenchor sucht Verstärkung

An den Proben des Chors nehmen rund 25 Mitglieder teil.
Melanie Danhauser

Die Altistinnen und der Gesamtchor freuen sich auf Verstärkung in jeder Stimmlage. Foto: Melanie Danhauser
Die Altistinnen und der Gesamtchor freuen sich auf Verstärkung in jeder Stimmlage. Foto: Melanie Danhauser

Sinzing.Die Suche nach neuen Mitgliedern war bei der Jahresversammlung des Kirchenchors der Pfarrei Mariä Himmelfahrt im Pfarrheim Thema. Der Chor möchte sich künftig wieder mehr bei Veranstaltungen außerhalb der kirchlichen Räume präsentieren. Auch eine Zusammenarbeit mit anderen Chören aus der Großgemeinde ist in Planung. Ein erster Erfolg zur Mitgliedergewinnung konnte nach dem letzten Adventskonzert verzeichnet werden. Bei der letzten Chorprobe stellten sich zwei Soprane und ein Tenor vor. „Jede Stimme zählt. Gerne können noch weitere Sängerinnen und Sänger den Kirchenchor Sinzing verstärken!“, warb Chorleiter Tom Haslbeck. Geprobt wird wöchentlich am Mittwoch um 19.30 Uhr, im Winter im Pfarrheim, ansonsten auf der Chor-Empore der Pfarrkirche. Das Repertoire reicht von klassischer Kirchenmusik über moderne kirchliche Kompositionen bis zu weltlichen Liedern für Feste und Feiern.

Im Rückblick von Dietmar Ludwig fanden auch einige Live-Auftritte mit Ton sowie eindrucksvolle Videos von Agnes Hierl ihren Platz. Haslbeck erklärte, dass rund 25 Mitglieder regelmäßig an den wöchentlichen Chorproben teilnehmen. Im vergangenen Jahr wurde 33-mal geprobt, es wurde bei 20 Messen gesungen und an 16 Beerdigungen begleitete der Chor die Trauerfeier. Besonders betont wurde der außerordentliche Zusammenhalt des Chores. Auch bei Trauerfeiern findet sich immer wieder ein singfähiges Ensemble zusammen.

Haslbeck errechnete aus den fast wöchentlichen Treffen 89,5 Stunden für 2019, die für den liturgischen Dienst anfielen. „Der Chor sänge somit auf das Jahr gesehen an 3,73 Tagen am Stück. „Eine Steigerung auf vier Tage wäre wünschenswert“, zwinkerte Haslbeck seiner „Mannschaft“ zu. Weitere Infos: Tom Haslbeck, Tel. (0160) 93878212 oder tom@kirchenmusik-haslbeck.de (lmd)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht