MyMz
Anzeige

Schiesssport

Klosterschützen vertrauen Lehner

Der Vorsitzende wird wiedergewählt.
von resi beiderbeck

Anton Lehner (links), hier bei der Einweihung des elektronischen Schießstandes, bleibt Schützenmeister. Foto: Beiderbeck
Anton Lehner (links), hier bei der Einweihung des elektronischen Schießstandes, bleibt Schützenmeister. Foto: Beiderbeck

FRAUENZELL.Dass die Vereinsarbeit bei den Klosterschützen wie am Schnürchen läuft, zeigte sich bei der gut besuchten Jahresversammlung im Gasthaus Lehrer.

Schützenmeister Anton Lehner ließ das wichtigste Projekt der vergangenen Monate Revue passieren: „Ein herzliches Vergelt’s Gott an alle Helfer und Spender, die uns bei der Umrüstung des Schießstandes auf elektronischen Betrieb geholfen haben.“ Zuschüsse der Gemeinde und des Bezirks drückten den tatsächlich aufzubringenden Eigenanteil auf 2202,90 Euro. Michael Bauer sen. regte an, dass man ein Auflagengewehr anschaffen solle. Seine Worte unterstrich er mit einer Spende von 400 Euro. Bei den Neuwahlen blieben 1. Schützenmeister Anton Lehner, sein Stellvertreter Michael Bauer, Kassenverwalterin Sonja Binder, Schriftführerin Monika Faltermeier, Sportleiter Reinhard Lehrer jun. und Jugendsportleiter Jürgen Wildenauer im Amt. Zur neuen Damensportleiterin wurde Sabrina Wanderer-Schlecht gewählt, die damit Renate Bauer ablöst. Seniorensportleiter ist Tobias Schiegl, und als Waffenwart fungiert Manfred Schmidbauer. Wie bisher bleibt Markus Binder Fahnenjunker, und auch sein Stellvertreter Martin Schmidbauer macht weiter, ebenso die Chronistin Gerlinde Lehner. Neue Kassenprüfer sind Florian Schmidbauer und Stefan Schlecht. Bisher hatten Norbert Gietl und Josef Zierer diese Aufgabe erledigt. Bereits begonnen hat das Weihnachtspreisschießen, das am 22. und 29. November, am 6., 13., 20. und 27. Dezember sowie am 3. Januar fortgeführt wird (Preisverteilung 10. Januar). Für heuer steht für die Klosterschützen noch der Besuch des Volkstrauertages an. Am 7. und 8. Dezember betreibt der Verein mit dem Stopslclub eine Bude am Brennberger Christkindlmarkt. Höhepunkt der närrischen Zeit ist für die Frauenzeller Buben und Mädchen in jedem Jahr der von den Klosterschützen ausgerichtete Kinderfasching mit Umzug. Termin ist der 23. Februar.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht