MyMz
Anzeige

Kultur in Wörth startet wieder

Zum Auftakt der Veranstaltungsreihe gibt es „Musik trifft Kabarett“ mit „Susi und die Spiesser“ und Eva Faltermeier.

Susi und die Spiesser kommen in den Bürgersaal.
Susi und die Spiesser kommen in den Bürgersaal. Foto: Susi Knoll

Wörth.Nach längerer zwangsbedingter Coronapause startet die Veranstaltungsreihe „Kultur in Wörth“ mit zwei neuen Veranstaltungen in den Sommer. „Susi und die Spiesser“ präsentieren zusammen mit Eva Karl-Faltermeier das Programm „Musik trifft Kabarett“ am 18. Juli um 19.30 Uhr im Bürgersaal. Die Drunken Lord’z werden vier Wochen später am 15. August um 19.30 Uhr im Gasthaus am See in Weihern ihre Visitenkarte abgeben.

„Erfreulicherweise konnten Susi und die Spiesser zusammen mit der Kabarettistin Eva Karl-Faltermeier überraschend für eine Veranstaltung im Bürgersaal gewonnen werden“, heißt es in einer Pressemitteilung der Veranstalter. Obwohl Susi und Eva nur fünf Kilometer auseinanderwohnten, hätten die beiden sich nie kennengelernt. „Erst vor ein paar Monaten im Februar trafen sie sich bei einer Aufzeichnung für den Bayerischen Rundfunk und bieten nun zusammen ein attraktives Programm.“ Susi und die Spiesser ist die neue Formation um Sängerin Susi Raith, bestens bekannt von den Raith-Schwestern. Mit Liedern in Mundart und Englisch, unterstützt von drei sehr musikalischen Kollegen, bewegen sich die vier Musiker durchs Singer/Songwriter-Genre.

Lieder über leben und lieben

„In ihren Liedern geht es um das Leben, die Liebe und alles was sich bewegt – dabei aber immer mit einem Augenzwinkern“, verraten die Veranstalter. Könnerschaft sei die erste Voraussetzung, damit aus schönen Melodien kein Kitsch wird. Die Musiker verbinden mit ihren bayerischen sowie englischen Eigenkompositionen das klassische Singer/Songwriter-Metier mit Einflüssen aus einem großen künstlerischen Erfahrungsschatz.

Ihr Repertoire bewege sich von Klassik über Volksmusik bis hin zu Pop und Rock. Durch die feine Vielstimmigkeit dieser Multiinstrumentalisten entstehe eine ganz eigene Variante des Acoustic Pop Rock, die zwar neu, aber doch vertraut wirke. Die Band besteht aus Jochen Goricnik (Gitarre, Bass, Gesang, Songwriting), Jörg Willms (Gesang, Gitarre, Bass Songwriting), Stitzi (Gesang, Keybord, Akkordeon) und Susi Raith (Gesang, Gitarre, Bass, Songwriting, Booking)

Kabarettistin Eva Karl-Faltermeier wiederum werde ihre Zuhörer mit auf eine Reise in die Südoberpfalz nehmen – die Heimat des Nebels.

Eva Faltermeier
Eva Faltermeier Foto: Linda Kohl

Mit einer großen Portion Fatalismus erzähle sie von wichtigen Lebensstationen und skizziere ein Potpourri an Fehlschlägen, die sie nach und nach brechen. „Mit im Reisegepäck ist immer auch unverstellter emanzipatorischer Grant, mit dem sie die Belastungen ihres Daseins als berufstätige Mutter auf den Punkt bringt.“ Ihre Geschichte bewege sich zwischen dem Grenzbereich der Phantasie und rauer Unverfälschtheit. Ihre Episoden aus dem Alltag erschienen zu hart, um wahr zu sein. „Die eigene zwiderne Natur kann sie nicht wirklich verbergen und die Mistigkeiten der Welt machen sie handlungsunfähig.“

Mit Geschichten unterhalten

Eva Karl Faltermeier ist Mutter zweier Kinder, gelernte Journalistin und arbeitet in einer Pressestelle. Ihr Ziel, mit Geschichten zu unterhalten führte sie über verschiedene Klippen hin zum absoluten Abgrund: dem Kabarett. Karten können ab nächster Woche aus aktuellem Anlasse nur bei der Stadt Wörth oder Gabriele.Hollschwandner@vg-woerth-brennberg.de zum Preis von 20,50 plus 0,50 Euro Vorverkaufsgebühr erworben werden. Wegen Corona können nur 50 Karten ausgegeben werden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht