MyMz
Anzeige

Fasching

Lari Fari entführt in Vergangenheit

Der Haus- und Hofball in Diesenbach war ein Riesenerfolg. Die Maschkerer legten sich für ihre Gäste mächtig ins Zeug.
Von Theresia Luft

Bei der Mitternachtsshow der Prinzengarde ging es hoch hinauf.  Foto: Theresia Luft
Bei der Mitternachtsshow der Prinzengarde ging es hoch hinauf. Foto: Theresia Luft

Regenstauf.Die fünfte Jahreszeit, der Fasching, schreitet voran. Die Prinzenpaare sind inthronisiert, das Programm steht, die Garden sind in Startposition und das offizielle ist erledigt. Beim Haus- und Hofball der Faschingsgesellschaft Lari Fari Diesenbach in der Jahnhalle waren Masken angesagt. Von der biederen Hausfrau in Kittelschürze, Aerobic-Queens über Stile der goldenen 20er bis hin zum Barock-Kostüm mit weißer Perücke war alles geboten. Die Stimmung war gut, die Musik verlockte zum tanzen und jeder schlüpfte seiner Kostümierung in eine andere Rolle. Unter dem Motto „Wir drehen am Rad der Zeit“ gab es ein abwechslungsreiches abendfüllendes Programm.

Lari Fari feiert Haus- und Hofball

Durch den Abend führten Präsidentin Eva Wilhelm und Hofmarschallin Sina Gabes spritzig und witzig. Die beiden Prinzenpaare Prinzessin Janina I. und Prinz Jürgen II. und das Kinderprinzenpaar Anna I. und Leon I. eröffneten das Programm.

Prinzenwalzer zum Auftakt

Für die Prinzenwalzer und den Showtanz der Prinzenpaare gab es jede Menge Applaus. Die Garden stellten ihre Gardemärsche vor und Höhepunkt war die Mitternachtsshow der Prinzengarde. Sie entführten ins antike Griechenland und stellten die Liebesgeschichte von Orpheus und Eurydike in den Mittelpunkt. Daneben überzeugte das Krampfandergeschwader mit ihrer Zeitreise von der Jugend bis zur Hochzeit. Sie hatten sich einen Dachbodenfund, ein Fotoalbum als Thema ausgesucht und es bestens tänzerisch umgesetzt. Vom kessen Schulmädchen im Karo-Rock über den Hit der 80er „Wir steigern das Bruttosozialprodukt“ bis zur Hochzeit war alles in ihre Tanzformation eingebaut.

Fasching

Lari-Fari tanzte durch die Zeit

Bei der Prunksitzung der Diesenbacher Faschingsgesellschaft gab sich neben Orpheus Mozart die Ehre – und eine Mumie.

Immer wieder ein Hingucker sind die Kostüme. Auch das Männerballett, derzeit sind es 19 Männer im Alter von 20 bis 64 Jahre, die eins gemeinsam haben: Sie tanzen gerne und unterhalten mit ihrer Show, die dieses mal das alte Ägypten zum Thema hatte. Vom Forscher über eine alte Grabplatte bis hin zu wiederauferstanden ägyptischen Königin wurde alles aufgeboten und tänzerisch in Szene gesetzt. Auch Kaiserin Sissi – ohne Franz, der Daheim auf die Kinder aufpasste – war Ballgast.

Sissi solo unterwegsElisa Koch hatte sich extra das Sissi-Kleid, eben passend und auf den letzten Drücker zum diesjährigen Thema in vielen Stunden genäht. Für Make-up und Frisur blieben nur noch eine halbe Stunde, die Kinder mussten, erst ins Bett gebracht werden, wie sie erzählte. Sie war der Hingucker schlecht hin. Für die aktiven von Lari Fari stellt sich nie die Frage nach einem Kostüm. Sie sind in schwarzer Hose, weißem Hemd oder Bluse und den blauen Jacken gekleidet, wie Wilhelm und Gabes einfügten. Ida Schildhauer kommt jedes Jahr aus Parsberg, um ihre Nichten tanzen zu sehen und sie findet es gigantisch, was Lari Fari auf die Füße stellt. Dazwischen hatten die Gäste jede Menge Gelegenheit zur Showband „Froschhax’n Express“ zu tanzen.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht