MyMz
Anzeige

Sport

Lauter Volltreffer bei Almenrausch

Die Grünthaler Schützen sind sportlich enorm erfolgreich.
Von Ralf Strasser

Die erfolgreiche Luftgewehrmannschaft  Foto: Ralf Strasser
Die erfolgreiche Luftgewehrmannschaft Foto: Ralf Strasser

Grünthal.Erfolg hat einen Namen: Almenrausch Grünthal. Der Schützenverein ist so etwas wie eine Vorbildgemeinschaft im Sport mit dem Luftgewehr. Und dort legt man gerade einen kleinen Durchmarsch hin. „Im Oktober beginnt die neue Rundenwettkampfsaison, und unsere erste Luftgewehrmannschaft tritt dazu erstmals in der Vereinsgeschichte in der höchsten Liga des Bezirkes, der Oberpfalzliga an“, erklärt nicht ohne Stolz Schützenmeister Thomas Schäfler. Die Mannschaft mit den Schützen Sandra Pflügl, Gunther Glehr, Daniela Zollner und Alina Bitter konnte in der vergangenen Saison den dritten Aufstieg in Folge feiern. Das Besondere: Die Mannschaft besteht ausschließlich aus Eigengewächsen der Jugend (Durchschnittsalter 23 Jahre).

In der nächsten Saison sind fünf Schützen in der neuen Liga nötig. Der fünfte Schütze werde selbstverständlich auch aus den eigenen Reihen stammen – ein Folge langjähriger guter Jugendarbeit. Und die Erfolge gehen noch weiter: Insgesamt starten in der nächsten Saison drei Luftgewehrmannschaften, die dritte Mannschaft stieg ebenfalls auf, von der Gauliga C in die Gruppe B. Zudem sind zwei Luftpistolenmannschaften am Start. Hier feierte die erste Mannschaft im vergangenen Jahr den Aufstieg in die Bezirksoberliga. Auch die Senioren Aufgelegt sind wieder mit zwei Mannschaften in der Gauliga aktiv.

Für den Erfolg ist neben Trainingsfleiß und Talent eine intakte Vereinsstruktur nötig. Um zu zeigen, wie das funktioniert, und um den Verein und auch den Schießsport zu präsentieren, fand am Wochenende ein Tag der offenen Tür mit Schnupperschießen für alle Altersgruppen im Schützenheim an der Brandlbergstraße in Grünthal statt. Hier war zudem das Schießen mit dem Lichtgewehr für die Jugendlichen unter zwölf Jahren mit Anleitung der Jugendleitung und den Übungsleitern möglich. Schäfler hofft auf weitere Verstärkung, Mut mache die starke Schar von Bambinis (unter zwölf Jahren), die regelmäßig bei den Schießabenden freitags teilnimmt.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht