MyMz
Anzeige

Vermisstenfall

Leiche von Maria Baumer gefunden

Ein Pilzsammler fand die sterblichen Überreste der vermissten Frau in einem Waldstück bei Bernhardswald. Die Polizei ermittelt auf Hochtouren.

  • In einem Waldstück bei Bernhardswald wurde die Leiche der jungen Frau gefunden. Foto: Fotomontage/Kamera24.tv
  • Maria Baumer wurde seit über 15 Monaten vermisst. Foto: MZ-Archiv
  • In einem Waldstück bei Bernhardswald wurde die Leiche der jungen Frau gefunden. Foto: Lex
  • In einem Waldstück bei Bernhardswald wurde die Leiche der jungen Frau gefunden. Foto: Lex

Regensburg. Maria Baumer ist tot. Ein Pilzsammler entdeckte am Sonntag die sterblichen Überreste der jungen Frau aus Muschenried (Lkr. Schwandorf) in einem Waldstück bei Bernhardswald, bestätigte die Polizei. Die Ermittlungen liefen derzeit auf Hochtouren, sagte ein Polizeisprecher. Angaben zu den Todesumständen konnte er noch nicht machen.

Er sei von der Nachricht „überfahren“, sagte Richard Stefke, Landesseelsorger der Katholischen Landjugendbewegung (KLJB), am Mittwochabend. Baumer engagierte sich in der KLJB und hatte sich kurz vor ihrem Verschwinden zu deren Landesvorsitzender wählen lassen. Der Landesvorstand will nun zusammentreten und entscheiden, in welcher Form der 26-Jährigen gedacht werden soll.

Baumer war seit dem Pfingstwochenende vergangenen Jahres spurlos verschwunden. In dem Gebiet bei Bernhardswald hatten bereits Ende Juli Bodenuntersuchungen und Grabungen stattgefunden, nachdem dort Leichenspürhunde angeschlagen hatten. Damals hieß es allerdings seitens der Polizei, dass man keine verwertbaren Spuren auf Maria Baumer gefunden habe und wollte zu den näheren Umständen für die Ermittlungen in Bernhardswald auch keine Auskünfte geben. Bekannt war, dass sich die 26-Jährige am Abend vor ihrem Verschwinden in der Gegend um Bernhardswald aufgehalten hatte. Sie ging dort zum Reiten.

Hochzeit für den Spätsommer geplant

Die junge Geoökologin, die wenige Tage nach ihrem Verschwinden eine Stelle als Windanlagen-Gutachterin antreten wollte, galt als bodenständig und sehr zuverlässig. Sie engagierte sich in der Katholischen Landjugendbewegung (KLJB) und hatte sich gerade zu deren Landesvorsitzender wählen lassen. Im Spätsommer wollte sie ihren Verlobten, mit dem sie in Regensburg zusammenlebte, heiraten. Am 26. Mai um 9 Uhr gab es das letzte Lebenszeichen von Maria Baumer. Niemand konnte sich erklären, was vorgefallen war.

Ihre Familie ließ nichts unversucht, um die junge Frau zu finden. Weltweit wurden über das Soziale Netzwerk Facebook Informationen ausgetauscht, nachdem dort zunächst der Verlobte und die Zwillingsschwester von Baumer einen Vermisstenaufruf veröffentlicht hatten. In der ZDF-Fernsehsendung „Aktenzeichen XY“ richteten die beiden auch einen verzweifelten Appell an die Zuschauer, sie bei der Suche nach der 26-Jährigen zu unterstützen.

Keine neuen Hinweise

Vor allem den daraufhin eingehenden Hinweis, die Vermisste könnte auf dem Jakobsweg unterwegs sein, nahm die Polizei sehr ernst und stellte viele Nachforschungen in diese Richtung an. Im Ennepe-Ruhr-Kreis waren sich vier Zeugen sicher, dass sie Maria Baumer gesehen hatten. Ein Jahr nach dem Verschwinden schlugen auf diesem Teil des Jakobsweges auch mehrere Mantrailer-Hunde an. Die Polizei wollte damals aber nicht von einer heißen Spur sprechen, denn die Hunde könnten irren. Zuletzt wurde mit Plakaten in mehreren Sprachen nach der Vermissten entlang des Jakobsweges gesucht. Doch neue Hinweise gingen nicht ein. Zu diesem Zeitpunkt übernahm auch die Staatsanwaltschaft Regensburg das Verfahren, da ein Tötungsdelikt nicht mehr ausgeschlossen wurde und setzte für sachdienliche Hinweise eine Belohnung in Höhe von 5000 Euro aus. Zuletzt hieß es in der vergangenen Woche, dass die Polizei nun Ermittlungen anstelle, wonach die junge Frau unmittelbar nach ihrem Verschwinden noch einen Gesprächstermin in der Stadt Nürnberg wahrnahm.

Am Mittwochmorgen zerstreuten sich all diese Hoffnungen. Vermutlich starb Maria Baumer kurz nach ihrem Verschwinden. Herauszufinden, wie sie starb, ist nun Aufgabe der Rechtsmedizin. (ig)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht