MyMz
Anzeige

Mannschaftsbus der Feuerwehr gesegnet

Rund 73 000 Euro hat das Fahrzeug gekostet.

Pfarrer Stefan Wissel (l.) segnete den neuen Mannschaftstransportwagen der Freiwilligen Feuerwehr Barbing.
Pfarrer Stefan Wissel (l.) segnete den neuen Mannschaftstransportwagen der Freiwilligen Feuerwehr Barbing. Foto: Tino Lex

Barbing.„Das ist wie bei einer Hochzeit, wenn die Braut noch nicht da ist: Alles wartet und hofft“, sagte Pfarrer Stefan Wissel, als sich der neue Mannschaftstransportwagen der Freiwilligen Feuerwehr Barbing zum vereinbarten Termin um einige Minuten verspätete. Kommandant Andreas Staudinger und der Vorsitzende Stefan Bösmiller waren neben den drei Bürgermeistern Hans Thiel, Dominik Schindlbeck und Johannes Heitzer sowie einer großen Abordnung der Freiwilligen Feuerwehr gekommen, um das neue Mitglied der Rettungskräfte zu begrüßen.

Abgeholt wurde der nagelneue Ford in Baden-Württemberg bei der Firma Schäfer. Rund vier Stunden hatte die erste große Fahrt mit dem feuerroten Mannschaftsbus gedauert, der sowohl die Kammeraden zu den Einsatzorten bringen als auch für die Absicherung von Unfallorten dienen soll.

„Unsere Feuerwehren sind uns sehr wichtig. Deshalb müssen sie bestens ausgestattet sein“, stellte Bürgermeister Hans Thiel in seinem Grußwort fest. Rund 73 000 Euro hat das Fahrzeug gekostet. „Eine Investition in die Sicherheit der Barbinger Bürger“, betonte Thiel. Im Anschluss an die Wortbeiträge schritt Pfarrer Stefan Wissel zur Tat und erteilte dem neuen Fahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Barbing den kirchlichen Segen. (xtl)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht