MyMz
Anzeige

Markträte wurden verabschiedet

Im Nittendorfer Marktrat sind einige Mitglieder nicht mehr dabei.
Neuhoff Paul

Bürgermeister Helmut Sammüller (links) mit den verabschiedeten Markträten und der Ortssprecherin  Foto: Paul Neuhoff
Bürgermeister Helmut Sammüller (links) mit den verabschiedeten Markträten und der Ortssprecherin Foto: Paul Neuhoff

Nittendorf.Bürgermeister Helmut Sammüller verabschiedete in der letzten Sitzung Hans Neumann (SPD), Heinz Hoffmann, Manuela Ernstberger, Michael Huber und Christine Steger (alle CSU/FWU) und Udo Rappl (FW/UWG) mit Nadeln und Urkunden.

Hans Neumann gehörte dem Gremium 24 Jahre an und war Sprecher der SPD-Fraktion. Neumanns Leidenschaft war es in all den Jahren, kritisch die Vorgänge in der Verwaltung und im Marktrat zu verfolgen und, wenn er es als notwendig ansah, Kritikpunkte auch anzusprechen. Wenn er sich damit auch nicht immer Freunde machte, begegneten ihm Kollegen und Kolleginnen im Gremium doch, ob seiner fleißigen und gründlichen Arbeitsweise, immer mit Respekt. Heinz Hoffmann saß für die CSU/FWU ebenfalls 24 lange Jahre im Gemeindeparlament. Ihm lag vor allem die Entwicklung seines Heimatortes Viergstetten, einer Siedlung am Rand des Marktgebiets, am Herzen. Beide Räte gehörten vielen Ausschüssen an. So saß Heinz Hoffmann vier Perioden im Bauausschuss. Udo Rappl wurde 2014 in den Marktrat gewählt, ebenso Manuela Ernstberger. Michael Huber rückte im Oktober 2016 für Marktrat Josef Weigl in das Gremium nach. Christine Steger fungierte seit 2015 als nicht stimmberechtigte Ortssprecherin für Thumhausen/Haugenried.

Helmut Sammüller bedankte sich auch im Namen der Verwaltung bei den Räten für ihr Engagement und für ihr Verantwortungsbewusstsein zugunsten der Gemeinschaft. Das Gemeindeoberhaupt würdigte auch den großen Zeitaufwand, der mit einem solchen Ehrenamt verbunden ist. Nicht nur die Zeit für die Sitzungen, sondern auch für deren Vorbereitung und der Kontakt des Einzelnen zu den Bürgern fielen dabei ins Gewicht. „Das Sitzungsgeld wiegt diesen Zeitaufwand nicht auf“, so der Bürgermeister.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht