MyMz
Anzeige

Sport

Mit Spaß bei den Karagames in Regenstauf

109 Karateka im Alter von drei bis 14 Jahren wetteiferten spielerisch um Medaillen. Zehn bayerische Vereine beteiligten sich.
Von Sieglinde Geipel

Kumite am Ball: Bei den Karagames werden die Kinder spielerisch an das Wettkampf-Karate herangeführt. Foto: Sieglinde Geipel
Kumite am Ball: Bei den Karagames werden die Kinder spielerisch an das Wettkampf-Karate herangeführt. Foto: Sieglinde Geipel

Regenstauf.Am Wochenende veranstaltete der SV Diesenbach die fünften Oberpfälzer Karagames in Regenstauf. Es nahmen zehn bayerische Vereine mit insgesamt 109 Kindern im Alter von drei bis 14 Jahren teil. Die Vereine kamen nicht nur aus der näheren Umgebung, sondern zum Beispiel aus Moosburg, Roding, Neufahrn oder Osterhofen.

Bei diesem Nachwuchsturnier wurden die allgemeinen koordinativen Fähigkeiten der Kinder geprüft. Die Jüngsten zeigten ihr Können bei Kumite am Ball. Es kam besonders auf die Sauberkeit der Technik und die Körperhaltung an. Es galt, dem Ball so nahe wie möglich zu kommen, ohne diesen zu berühren. „Idealerweise soll nur noch ein Mickey-Maus-Heft zwischen Kind und Ball passen“, erklärt Sandra Aichner vom SV Diesenbach.

Sauberste Technik gewinnt

Die älteren Kämpfer durften dann schon im Kumite ohne Punkte antreten. Hier wurde 90 Sekunden gekämpft. Wer die saubersten Techniken zeigte, war Sieger. Bei den klassischen Disziplinen Kata-Einzel und Kata-Mannschaft ist es für die jüngeren Kinder eine Herausforderung, die Abläufe fehlerfrei zu absolvieren.

Eine besondere Disziplin war der Soundwettbewerb. Hierfür hatten die Gruppen eine eigene Choreographie entworfen, die sie zur Musik präsentierten. Dies sei keine leichte Aufgabe, aber sie machen den Kindern immer viel Spaß, berichtete Aichner. Eine spannende Mischung aus kindlichen Emotionen war an dem Tag in der Halle zu sehen: von Aufregung über Spannung und Angst bis hin zu Freude oder Enttäuschung.

Versehentliche Treffer werden beim Kumite vermieden

Karagames ist eine alternative Wettkampfform für jüngere Karateka, für das sogenannte Soundkarate, das für den Schulunterrichtsbetrieb entwickelt worden ist. Die Kinder trainieren mit Rhythmus. Beim Kumite am Ball symbolisieren die Bälle die Trefferregionen der Gegner. Gerade für Kinder ist das eine tolle Trainingsmethode. Es kann nicht zu versehentlichen zu Treffern und somit zu Schmerzen kommen. Auch muss niemand gegen seine Freunde kämpfen. Dies sei gerade bei den Jüngeren ein moralisches Problem. Außerdem sei die Verletzungsgefahr sehr gering, erläuterte Aichner.

Karagames

  • Motorik:

    Karagames ist eine alternative Wettkampfform für das Soundkarate, ein Training mit Rhythmus. Die Kinder absolvieren einen Parcours und üben sich im Hüpfen, Laufen, Fangen, Werfen, Balancieren und vielem mehr.

  • Verein:

    Das Dojo SV Diesenbach war eines der ersten in ganz Deutschland, das seine Trainer in Soundkarate geschult hat.

Es gibt einen Parcours, der von den Kindern normalerweise sehr geliebt wird. „Der Parcours ist ein wahres Powerpaket“, erzählte Aichner. Hier müssen die Kinder hüpfen, laufen, fangen, werfen, balancieren und vieles mehr. Seilspringen, Ball prellen, Purzelbaum sind Aufgaben, die für Kinder heutzutage nicht einfach zu bewältigen sind. Das Beherrschen dieser Fähigkeiten sei aber sehr wichtig für den späteren Wettkampf. So werde beim Fangen und Werfen von Bällen speziell die Hand-Augen-Koordination trainiert. All dies sind Grundfähigkeiten, die die Kinder auch bei anderen Sportarten benötigen.

Soundkarate-Trainer werden speziell ausgebildet

Wichtig sei bei den Karagames, dass die Kinder bei allen Übungen motiviert und mit Spaß dabei seien. Die Trainer, die Soundkarate unterrichten, werden extra geschult. Das Dojo SV Diesenbach sei eines der ersten in ganz Deutschland gewesen, dass diese Ausbildung belegt habe. Daher sei es nicht verwunderlich, dass sich gerade hier in Diesenbach in den vergangenen Jahrzehnten eine Hochburg für kindgerechtes Karate nach dem Soundkarateprinzip entwickelt habe, erläuterte Aichner weiter.

Weitere Nachrichten aus dem Landkreis Regensburg lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht