MyMz
Anzeige

Nach Verdacht: Entwarnung in Lappersdorf

In der 10b des Gymnasiums gibt es keinen infizierten Schüler. Die ganze Klasse wird ab Montag wieder in die Schule gehen.

der Verdachtsfall einer COVID-19-Erkrankung in der Klasse 10b des Gymnasiums Lappersdorf hat sich nicht bestätigt.Somit dürfen die Schülerinnen und Schüler dieser Klasse ab Montag, 14.09.2020, wieder am Unterricht teilnehmen.Die Schüler und Eltern werden von der Schulleitung entsprechend informiert.
der Verdachtsfall einer COVID-19-Erkrankung in der Klasse 10b des Gymnasiums Lappersdorf hat sich nicht bestätigt.Somit dürfen die Schülerinnen und Schüler dieser Klasse ab Montag, 14.09.2020, wieder am Unterricht teilnehmen.Die Schüler und Eltern werden von der Schulleitung entsprechend informiert. Foto: Josef Dummer/Josef Dummer

Lappersdorf.Der Verdachtsfall einer Covid-19-Erkrankung in der Klasse 10b des Gymnasiums Lappersdorf hat sich nicht bestätigt. Das gab das Landratsamt Regensburg am Freitagvormittag in einer Pressemitteilung bekannt. Somit werden die Schüler dieser Klasse ab Montag wieder am Unterricht teilnehmen.Nach Verdacht: Entwarnung in Lappersdorf

Die Schüler und Eltern werden von der Schulleitung entsprechend informiert.

Pandemie

Corona: Schüler warten auf Entwarnung

Das Gymnasium Lappersdorf kämpft seit dem zweiten Schultag mit dem Virus. Einer weiteren Klasse könnte Quarantäne drohen.

Aktuelles aus der Region und der Welt gibt es über den Facebook Messenger, Telegram und Notify direkt auf das Smartphone

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht