MyMz
Anzeige

Hobby

Oldtimer-Parade beim Feuerheislfest

152 alte Gefährte präsentierten die stolzen Besitzer beim Treffen in Aichkirchen. Bei der Rundfahrt gab es viel Applaus.
Von Alfons Beil, Mz

Vorsitzender Georg Meier präsentiert einen Traktor mit Tragkraftspritzenanhänger, dem Vorgängerfahrzeug des jetzigen Löschfahrzeugs der Feuerwehr Aichkirchen.
Vorsitzender Georg Meier präsentiert einen Traktor mit Tragkraftspritzenanhänger, dem Vorgängerfahrzeug des jetzigen Löschfahrzeugs der Feuerwehr Aichkirchen. Fotos: Beil

Aichkirchen.Eine große Beteiligung von betagten Fahrzeugen verzeichneten die Organisatoren des Aichkirchner Oldtimertreffens am Pfingstmontag. Stolze 152 Fahrzeuge der verschiedensten Gattungen wurden registriert und beteiligten sich am Nachmittag bei der Ausfahrt im Hemauer Gemeindeteil. Prämiert wurden die drei ältesten Fahrzeuge in den Kategorien Traktoren, Autos und Krafträdern.

Im Jahre 2006 kamen die Führungskräfte der örtlichen Feuerwehr auf die Idee, das jährliche „Feuerhäuslfest“ aufzuwerten. Die Floriansjünger diskutierten darüber und erarbeiteten sich ein Konzept. Letztendlich wurde vom Feuerwehrkommandanten die Idee entwickelt, ein Oldtimertreffen beim Häuslfest abzuhalten. Gleich im ersten Jahr kamen dazu 70 Fahrzeuge, was die Organisatoren freute.

Eicher-Traktor mit Holzspalter

Seitdem wird im Juradorf Aichkirchen das bewährte Konzept fortgesetzt und alljährlich auch ein Oldtimertreffen abgehalten. Zwischenzeitlich steigerten sich die Teilnehmerzahlen auf etwa 150 alte Gefährte.

Viele zu sehen gab es für die zahlreichen Zuschauer beim beliebten Oldtimertreffen in Aichkirchen.
Viele zu sehen gab es für die zahlreichen Zuschauer beim beliebten Oldtimertreffen in Aichkirchen.

So waren die umfangreichen Vorbereitungen in diesem Jahr wiederum erfolgreich. Denn 152 Teilnehmer präsentierten ihre Fahrzeuge in Aichkirchen. Diese kamen aus den Landkreisen Ingolstadt, Pfaffenhofen, Kelheim, Neumarkt, Parsberg, Tirschenreuth und Regensburg. Mit Stolz zeigten die Fahrzeugbesitzer ihre zum Teil mit viel Liebe und Arbeitsaufwand restaurierten Kraftfahrzeuge.

Immer wieder wurde der Eicher- Traktor ED 16 (Baujahr 1954) von Manfred Kürzinger aus Manching mit Holzspalter-Anhänger aus dem Jahr 1910 (angetrieben von einem Farymann Dieselmotor) bestaunt. Während des Vormittags kamen dann die Teilnehmer nach und nach und nahmen auf dem Platz neben dem Feuerwehrgerätehaus Aufstellung.

„Hamberger Buam“ spielten auf

Die Anzahl der Besucher für diese Veranstaltung war riesig, was besonders Vorsitzenden Georg Meier und Kommandant Manfred Riepl mit dem gesamten Team erfreute. Zur musikalischen Unterhaltung trugen dann die „Hamberger Buam“ teil. Für das leibliche Wohl haben die Mitglieder der örtlichen Feuerwehr bestens gesorgt.

Viele Zuschauer säumten die Straßen um Aichkirchen bei der Ausfahrt der Traktoren, Autos und Motorräder.
Viele Zuschauer säumten die Straßen um Aichkirchen bei der Ausfahrt der Traktoren, Autos und Motorräder.

Diesem Höhepunkt im Vereinsjahr der Freiwilligen Feuerwehr Aichkirchen statteten auch 2. Bürgermeister Herbert Tischhöfer von der Stadt Hemau sowie Kreisbrandrat Wolfgang Scheuerer und Kreisbrandinspektor Bernhard Ziegaus einen Besuch ab.

Höhepunkt des Tages war dann am Nachmittag die Ausfahrt der Oldtimer. Während die Traktoren eine kürzere Strecke um Aichkirchen mit der Durchfahrt durch den Ort absolvierten, begaben sich die Autos und Motorräder in einem größeren Umkreis von Aichkirchen auf die Strecke. Viele Besucher bestaunten und beklatschten die Fahrzeuge.

Georg Meier mit Löschfahrzeug

Angeführt wurde der Korso von Vorsitzenden Georg Meier mit einen Traktor mit einen Tragkraftspritzenanhänger, dem Vorgängerfahrzeug des jetzigen Löschfahrzeugs der Feuerwehr. Den Schlusspunkt machte Franz Weber mit seinen Porsche Traktor, der auffällig mit einen großen Schirm in den bayerischen Landesfarben weiß-blau beschirmt war. Dabei war auch ein sehenswertes Fahrzeug der THW Laaber.

Die prämierten Fahrzeugbesitzer mit Vorsitzenden Georg Meier und Kommandant Manfred Riepl
Die prämierten Fahrzeugbesitzer mit Vorsitzenden Georg Meier und Kommandant Manfred Riepl

Nach der Rückkunft wurden dann von Vorsitzenden Georg Meier und dem Kommandanten die ältesten teilnehmenden Traktoren, Autos und Krafträder bei der Siegerehrung prämiert und ausgezeichnet.

Viele Teilnehmer lobten die gute Organisation des Oldtimertreffens und haben gleich wieder für das Jahr 2016 ihre Zusage für das Feuerhäuslfest in Aichkirchen gegeben.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht