MyMz
Anzeige

Zivilcourage

Polizei ehrt Regenstauferin

Weil Monika Götz einen Rentner vor Betrug schützte, erhielt sie eine Auszeichnung. Das Verhalten des Mannes fiel ihr auf.

Stellv. Dienststellenleiter PHK Alber Brück mit Monika Götz und Dienststellenleiter EPHK Ludwig Hastreiter. (v.l.n.r.) Foto: Eichinger
Stellv. Dienststellenleiter PHK Alber Brück mit Monika Götz und Dienststellenleiter EPHK Ludwig Hastreiter. (v.l.n.r.) Foto: Eichinger

Regenstauf.Monika Götz aus Regenstauf rettete einen Rentner vor Betrug. Jetzt wurde sie für ihr Eingreifen im September von der Polizei geehrt. Mitte September fiel Monika Götz als Verkäuferin auf, dass ein älterer Mann gerade im Begriff war, Gutscheinkarten im Wert von annähernd 1000 Euro zu kaufen. Dieses ungewöhnliche Vorhaben bemerkte sie, verständigte geistesgegenwärtig die Polizeiinspektion Regenstauf und verhinderte so, dass der 75-Jährige aus dem Landkreis Regensburg einen finanziellen Schaden erlitt.

Rentner wurde Opfer von Telefonbetrug

Die polizeilichen Abklärungen zeigten, dass der Senior telefonisch von Betrügern kontaktiert worden war, die den Mann Glauben machten, bei einem Gewinnspiel annähernd 50 000 Euro gewonnen zu haben. Zur Auszahlung sollte der Mann eine „Bearbeitungsgebühr“ in Form von Gutschein-Codes per Telefon übermitteln.

Frau Götz hat mit ihrem Verhalten einen finanziellen Schaden für einen ihrer Kunden verhindert. Dieses besondere Engagement verdient aus Sicht von Polizeipräsident Norbert Zink eine Anerkennung, welche in Form eines Dankschreibens vom örtlichen Dienststellenleiter EPHK Hastreiter übergeben wurde, teilte die Dienststelle in einer Pressemitteilung mit. „Wer für andere so engagiert eintritt, ist zweifellos ein besonders positives Beispiel für gelebte Zivilcourage und hat diese Anerkennung verdient“, sagte Hastreiter.

Polizei warnt vor Betrug

In diesem Zusammenhang weist die Polizei darauf hin, dass Betrüger mit verschiedensten Maschen immer wieder versuchen, bei gutgläubigen oder hilfsbereiten Menschen Beute zu machen. Um dies verhindern zu können, ist es besonders wichtig, dass gerade lebensältere Menschen über telefonische Betrugsmaschen wie den Enkeltrick, falsche Polizeibeamte am Telefon oder Gewinnversprechen informiert werden. Bevor eine Auszahlung, eine Überweisung oder eine Übermittlung von Zahlungs-Codes erfolgt, sollten immer erst Personen des Vertrauens kontaktiert werden. Die Polizei bittet daher, informieren sie ihre Angehörigen und stellen sie sich als Ansprechpartner zu Verfügung, so lassen sich Vermögensverluste wirksam verhindern.

Weiterführende Links aus dem Landkreis Regensburg:

Weitere Nachrichten und Berichte aus dem Landkreis Regensburg lesen Sie hier.

Die wichtigsten Informationen direkt auf das Mobilgerät: Mit MZ und ihrem Messenger bleiben Sie stets auf dem Laufenden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht