MyMz
Anzeige

Laaber

Prüflinge sicherten sich Urkunden und Gürtel

Geschafft, stolz und glücklich halten die Prüflinge der Shinson Hapkido-Schule ihre Urkunden und die neuen Gürtel in den Händen.
Ingrid Kroboth

Die Prüflinge und Prüferinnen der Shinson Hapkido-Gürtelprüfung, rechts Dojang- und Prüfungsleiterin Annette Dirksen (3. Dan)  Foto: Karin Koller
Die Prüflinge und Prüferinnen der Shinson Hapkido-Gürtelprüfung, rechts Dojang- und Prüfungsleiterin Annette Dirksen (3. Dan) Foto: Karin Koller

Laaber.Viereinhalb Stunden standen acht Kinder, Frauen und Männer auf der Matte zur Gürtelprüfung. Die Shinson Hapkido-Gruppe Laaber, die seit 2017 in der Papiermühle trainiert, hat erst vor kurzem die offizielle Dojang-Lizenz ihrer Dachorganisation, der „International Shinson Hapkido Association“ erhalten, und ist somit der erste „Dojang“ der aus Korea stammenden Bewegungs- und Kampfkunst in Bayern.

Die von Annette Dirksen aus Beratzhausen geleitete Schule in der Papiermühle Laaber gibt es seit drei Jahren. Es war die zweite Prüfung, in der die Teilnehmer mit großer Konzentration, Ausdauer und Freude verschiedene Hand-, Fuß- und Falltechniken, Selbstverteidigungs-Übungen mit Partner und Formlauf im Stile des Kranichs zeigten. Laut Dirksen sind nicht Gürtelfarben und Graduierungen das Hauptziel des Trainings. Vielmehr gehe es um Gesunderhaltung und persönliche Entwicklung. In Laaber trainieren rund 20 Kinder, Männer und Frauen zwischen 6 und 66 Jahren – immer mittwochs: Kinder von 6 bis 9 Jahren um 17.10 Uhr, Kinder ab 10 Jahren und Erwachsene um 18.15 Uhr. Schnuppern ist möglich. Infos gibt es unter Tel. (0 94 93) 730 oder (01 77) 5 97 71 04 sowie unter www.shinsonhapkido-regensburg.de. (lik)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht