mz_logo

Landkreis
Montag, 16. Juli 2018 29° 3

Rauchverbot: Schützenmeister zahlt nicht und kämpft vor Amtsgericht

Albert Hildebrand, Schützenmeister der „Feuerschützen“ Regensburg, bleibt hart und zahlt das Bußgeld nicht. Wie bereits berichtet, hatte das Landratsamt Regensburg dem 58-jährigen Diplomkaufmann am 8. Mai 2008 einen Bußgeldbescheid über 150 Euro plus 23,50 Euro Gebühren und Auslagen geschickt – weil er das strikte Rauchverbot beim Feuerschützen-Schießtraining im Keller des Gemeindezentrums Köfering nicht durchsetzte (MZ berichtete).

Inzwischen hat das Amtsgericht Regensburg Meister Hildebrand in der Bußgeldsache angeschrieben und eine deutliche Reduzierung vorgeschlagen: Man könnte auch nur 50 Euro verlangen, falls die Staatsanwaltschaft mitmacht. Aber auch diesen Betrag will und wird Hildebrand nicht bezahlen. „Ich zahle überhaupt nichts und gehe notfalls in den Knast“, kündigte der Schützenmeister an Maria Himmelfahrt im MZ-Gespräch an.

Viele Sympathisanten dabei

Folge: Weil der 58-Jährige seinen Einspruch gegen den Bußgeldbescheid aufrecht erhält, wird verhandelt. Und zwar am Dienstag, 26. August, um 13,15 Uhr in Zimmer 205 des Amtsgerichts Regensburg. Hildebrand wird zur Hauptverhandlung viele, viele Sympathisanten mitbringen – ob die Sitzplätze wohl reichen?

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht