mz_logo

Landkreis
Mittwoch, 22. August 2018 32° 2

Kirche

Rebekka Pöhlmann ist Pfarrerin

Die Ordination in der evangelisch-lutherischen Arche in Nittendorf lockte viele Gläubige an. New York ist das nächste Ziel.
von Paul Neuhoff

Regionalbischof Dr. Martin Weiß und Freunde von Rebekka Pöhlmann führen die Vikarin durch Handauflegung in ihr Amt als Pfarrerin ein. Fotos: Neuhoff
Regionalbischof Dr. Martin Weiß und Freunde von Rebekka Pöhlmann führen die Vikarin durch Handauflegung in ihr Amt als Pfarrerin ein. Fotos: Neuhoff

Nittendorf.Es war eine großartige Premiere, die die evangelisch-lutherische Gemeinde Nittendorf in der „Arche“, dem Kirchengebäude, feierte. Pfarrvikarin Rebekka Pöhlmann wurde in einem Ordinationsritus zur Pfarrerin ernannt. Wie die Nittendorfer Pfarrerin Sibylle Thürmel erklärte, hat es ein solches Ereignis zuvor in der ganzen Kirchengemeinde Hemau-Nittendorf mit Beratzhausen, Painten und der VG Laaber noch nicht gegeben.

Um der einzigartigen Begebenheit von Anfang an einen besonderen Rahmen zu geben, gab es einen Kirchenzug, ebenfalls eine Premiere. Vom Marktplatz unweit des Nittendorfer Rathauses marschierten die Gläubigen beider Konfessionen und die geladenen Gäste, unter ihnen der evangelische Regionalbischof Dr. Hans-Martin Weiß, Dr. John Oguche aus Undorf als Vertreter der katholischen Pfarrei, die Bürgermeister von Nittendorf und Laaber Helmut Sammüller und Hans Schmid zusammen mit Pfarrerin Thürmel und Rebekka Pöhlmann zur „Arche“. Der Posaunenchor der Gemeinde begleitete den Zug und auch die Feier in der Kirche.

Freunde begleiten die Ordination

Der Kirchenzug anlässlich der Ordination war eine Premiere.
Der Kirchenzug anlässlich der Ordination war eine Premiere.

Wie Pfarrerin Thürmel im Vorfeld erklärte, wollte man die Ordination nicht „im stillen Kämmerlein“ feiern. Die Rechnung ist aufgegangen. Nicht nur die Plätze im Kirchenraum waren alle besetzt, sondern auch die eigens aufgestellten Bänke im Vorraum. Dementsprechend erfreut war Rebekka Pöhlmann bei der Begrüßung der Besucher. Die angehende Pfarrerin stellte den Gästen die Personen vor, die neben dem Regionalbischof beim feierlichen Akt der Ordination als Assistierende dabei waren. Alle diese Personen würden für sie als Zeichen für bestimmte zukünftige Aufgaben, Situationen und Beziehungen stehen. So etwa ihre Freundin, die mit anderen Bekannten zusammen im Kleinen ein Netzwerk mit verschiedensten Interessen bildet, das für das große Netzwerk „Welt“ steht. Oder ein Diplomtheologe, der eine Verbindung zwischen wissenschaftlicher Theologie und der Kirche darstellt.

Pfarrerin Thürmel ließ in ihrer Einführung erkennen, dass die Gemeinde Rebekka Pöhlmann nicht gerne gehen lasse. „Wir stehen hier heute mit einem lachenden, aber auch mit einem weinenden Auge. Lachend, weil wir unsere Vikarin als Pfarrerin in die Gemeinschaft aufnehmen dürfen, weinend, weil wir sie loslassen müssen, in die Abenteuer der weiten Welt“, so ihre Worte.

Der Lutherische Weltbund

  • Dachorganisation:

    Im Lutherischen Weltbund sind die evangelisch-lutherischen Landeskirchen aller Länder der Welt vereinigt und so in wichtigen Gremien vertreten.

  • Hierachie:

    Die Organisation hat keine Weisungsbefugnis gegenüber den Landeskirchen. Eine Hierarchie, wie sie die katholische Kirche aufweist, kennt die evangelisch-lutherische Kirche nicht.

Regionalbischof Dr. Hans-Martin Weiß bezeichnete es als große Freude bei der Feier dabei sein zu dürfen. Der bisher von Rebekka Pöhlmann zurückgelegte Weg in das Amt der Pfarrerin sei eine Prüfung gewesen. Die folgende Handauflegung zur Übertragung des Amtes wäre keine Einzelaktion der örtlichen Kirchengemeinde, sondern ein Zeichen für ein gesamtkirchliches Ereignis. Weiter bezeichnete der Bischof die Vikarin als beweglichen, umtriebigen Menschen und attestierte ihr, dass sie im guten Sinne durchsetzungsfähig sei. Dr. Weiß wünschte ihr in dem schönen Beruf noch Energie für gute, außergewöhnliche Zeiten.

Lesen Sie hier unsere Geschichte über Rebekka Pöhlmann

Bei der Handauflegung, dem Kernpunkt der kirchlichen Feier, war Bischof Dr. Weiß nicht alleine. Die wichtige Handlung teilten mit ihm die von Rebekka Pöhlmann anfangs vorgestellten Personen. Alle Beteiligten gaben der künftigen Pfarrerin in Segenssprüchen Kraft und Gottes Beistand mit auf den Weg. Sichtlich erfreut bedankte sich Pöhlmann bei allen, die sie an diesem wichtigen Tag begleitet haben. „Es war schon sehr aufregend für mich, aber ich empfand den Gottesdienst wirklich als gelungen und berührend“, so die Worte der frischgebackenen Pfarrerin. Gleichzeitig gab sie nochmals ihren Abschied aus der örtlichen Kirchengemeinde bekannt.

Stelle bei Vereinten Nationen

Der von Pöhlmann in der Feier gewählte Lesungstext aus dem Buch Jeremias deutete auf ihre künftige Aufgabe hin. In der Bibelstelle heißt es „…gehen sollst du, wohin immer ich dich sende, was ich immer ich dir sage, sollst du reden“. Rebekka Pöhlmann, die gut zweieinhalb Jahre als Vikarin in der Gemeinde Hemau-Nittendorf wirkte, wird eine Stelle bei den Vereinten Nationen in New York antreten und dort für den Lutherischen Weltbund arbeiten.

Wie Pöhlmann unserer Zeitung erläuterte, hat der Weltbund, als Dachorganisation aller evangelisch-lutherischen Landeskirchen am Sitz der Uno ein Büro. Die Einrichtung sei eine wichtige Schnittstelle zwischen der großen Politik und ihrer Kirche. Zu den Aufgaben des Büros, in dem sie ab Anfang September mit zwei weiteren Mitarbeitern tätig sein wird, gehört es unter anderem, mit Personen in Kontakt zu kommen, die Einfluss bei der Uno haben, wenn es etwa um Themen wie Menschenrechte geht. Sie freue sich schon sehr auf die vielseitige Aufgabe. Nach einem Jahr will die junge Pfarrerin wieder nach Deutschland zurückkehren, um eine Pfarrstelle anzutreten.

Weitere Nachrichten aus Hemau finden Sie hier.

Aktuelle Nachrichten von mittelbayerische.de jetzt auch über WhatsApp. Hier anmelden: https://www.mittelbayerische.de/whatsapp.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht