MyMz
Anzeige

Ostern

Rote Eier und Brotzeit bekommen

Der Stammtisch „d’Oraidigen“ pflegte am Ostermontag einen alten Brauch. Bei den besuchten Damen wurde am Brotzeittisch auch Musik gemacht.

Die Köferinger Burschen waren beim „Rote Eier holen“ auch bei Andrea Werkmann in Gailsbach zu Besuch.Foto: lmh

Köfering. Der Traditions-Stammtisch d’Oraidigen pflegte auch heuer zum dritten Mal einen alten Brauch am Ostermontag: Das „Rote Eier holen“. So besuchten acht Burschen zahlreiche Damen in Köfering, Alteglofsheim, Gailsbach, Moosham und Gebelkofen, um von ihnen ein rotes Ei zu erbitten.

So gilt es an diesem Tage, möglichst viele Damen zu besuchen, über eine Leiter vor ihr Fenster zu steigen, dort anzuklopfen und sie zu bitten, einem Burschen ihrer Wahl ein rotes Ei zu geben. Dieser dürfe dann bei ihnen „anbandeln“.

Im Mittelpunkt stand jedoch nicht nur ein „rotes Ei“, sondern meist auch eine ergiebige Brotzeit. Den Ostermontag ließen die jungen Burschen bei einem Weißwurstfrühstück in ihrem Wirtshaus „Gasthof zur Post“ beginnen, auch das Ende der langen „Tour“, die mit einem Traktor und einem Anhänger durch den südlichen Landkreis zurückgelegt wurde, fand am späten Abend im „Gasthof zur Post statt“.

Station bei Stephanie Lichtenegger

Der erste Stopp fand dann gleich im Nachbardorf Alteglofsheim bei Stephanie Lichtenegger statt. Nach einer Brotzeit wurde es so richtig zünftig: Die jungen Burschen, die auch heuer wieder von einem „Quetschenspieler“ begleitet wurden, sangen gemeinsam alte Volkslieder und man konnte es bis auf die Straße hören.

Auch der eingefleischte Musikant und Leiter der Blaskapelle „Pfatterer Buam“ sowie Xaver Lichtenegger ließen es sich nicht nehmen, die junge Gruppe mit der Trompete zu begleiten. Der erste Besuch war ein toller Auftakt für einen langen und anstrengenden Tag.

Stolze zwölf Stunden unterwegs

Der junge Köferinger Stammtisch, der im Mai seinen vierten Geburtstag feiert und sich wöchentlich im Gasthof zur Post trifft, war in diesem Jahr stolze zwölf Stunden unterwegs – standesgemäß eingekleidet in einheitlichem Stammtisch-Trachtenhemd und Lederhose. An der Aktion beteiligten sich dieses Jahr Christian Buchner, Michael Steinberger, Martin Steinberger, Manuel Hagen, Bernhard Huber, Robert Veiltl, Christoph Allkofer und Fabian Fritsche. (lmh)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht